Handynummer taucht in Film auf

Hunderte von Verehrerinnen: Rikscha-Fahrer verklagt Filmstar

+
Auch Rikscha-Fahrer haben es nicht immer leicht. Dies zeigt der Fall eines Betroffenen in Bangladesch.

Diese Geschichte könnte aus einem Bollywood-Streifen stammen: Rikscha-Fahrer wird plötzlich von zahlreichen Verehrerinnen angerufen und zieht vor Gericht! Was es mit dem kuriosen Fall auf sich hat.

Durch einen Film mit dem Frauenschwarm Shakip Khan ist ein Auto-Rikscha-Fahrer in Bangladesch wider Willen zu einem enorm gefragten Mann geworden. Weil seine Handynummer in Khans Film auftauchte, will der Fahrer Ijajul Mia den Schauspieler nun verklagen. Er habe seit dem Erscheinen des Films "Rajniti" im Juni hunderte Anrufe pro Tag erhalten, sagte Mia am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. 

In dem Film ist zu sehen, wie Khan seiner Film-Freundin eine Handynummer gibt - es handelte sich dabei allerdings um die Nummer von Mia. "Ich habe jeden Tag hunderte Anrufe von meist weiblichen Fans von Shakib Khan bekommen. Sie sagten: 'Hallo Shakib, ich bin dein Fan. Hast du zwei Minuten, um mit mir zu sprechen?'" Ein Fan habe sogar 500 Kilometer zurückgelegt, um ihn zu sehen. "Die Nutzung meiner Nummer in dem Film hat mein Leben vollkommen schrecklich gemacht", sagte Mia. 

Frau droht Rikscha-Fahrer Mia mit Trennung

Der frisch gebackene Ehemann und Vater einer Tochter sagte, seine Frau habe wegen der dauernden Anrufe gedroht, ihn zu verlassen. Das Haus seiner Familie habe er verlassen müssen. Mia sagte, er habe sich keine neue Telefonnummer zulegen können, weil er befürchtet habe, Stammkunden zu verlieren, die nur seine alte Nummer hatten. 

Der Rikscha-Fahrer will Khan, der den Film auch produziert und als Regisseur geleitet hatte, nun auf fünf Millionen Taka (etwa 52.000 Euro) verklagen. Mias Anwalt sagte, er habe die Klage vergangene Woche eingereicht, doch der Richter habe zunächst mit der Annahme des Falls gezögert. Nun sollten Ermittlungen zeigen, wie sehr Mias Leben durch die Fan-Anrufe gelitten hat.

Ende 2016 landete übrigens auch in München ein Rikscha-Fall vor Gericht. Dort nahm der Fall des Betreibers eines Radl- und Rikscha-Services eine ungeahnte Wende.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße

Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Video

Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Der Baby-Boom ist auch an einigen bekannten Sportler nicht vorbeigegangen. Welche Fußballprofis seit diesem Jahr stolzer Papa sind und wen es erst kürzlich erwischt hat, …
Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Diddy will Football-Team kaufen

Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.