"Fast & Furious"

Idris Elba sieht technischen Fortschritt kritisch

+
Schauspieler Idris Elba ist bei "Fast & Furious" mit dabei. Foto: Taylor Jewell

Er ist "Sexiest Man Alive" und macht sich auch noch Gedanken über unsere Abhängigkeit von der Technik. Schauspieler Idris Elba, der auch schon mal als neuer Bond gehandelt wurde.

Köln (dpa) - Schauspieler Idris Elba blickt angesichts des rasanten technischen Fortschritts mit Sorge auf die Zukunft der Menschheit. "Ein Teil von mir ist traurig über diese Entwicklung hin zu immer mehr Technik", sagte der 46-jährige Brite im Interview der Deutschen Presse-Agentur und anderen Medien in Köln.

"Wir Menschen haben im Gegensatz zu Computern oder künstlichen Intelligenzen Gefühle, wir können uns ändern." Seiner Meinung nach richteten viele Menschen ihr Leben zu sehr nach ihrem Smartphone oder PC. "Es gibt sogar Techniken, mit denen man Dinge durch Hirnströme bewegen kann", sagte Elba. Technik könne zwar oft hilfreich sein, um das Leben zu erleichtern. Doch die Menschheit solle es nicht übertreiben. "Vielleicht ist es aber auch einfach ein Schritt in der Evolution", sagte Elba.

Der amtierende "Sexiest Man Alive" ("People Magazine") spielt in einem neuen Film aus der Reihe "Fast & Furious" einen Bösewicht, der seinen Gegnern durch Genmanipulation und technischen Vorsprung überlegen ist. "Fast & Furious: Hobbs & Shaw" kommt am Donnerstag (1.8.) in die Kinos. Darin spielen auch Dwayne Johnson und Jason Statham mit.

Filmseite

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tragischer „Todes-Fluch“? Kennedy-Nachfahrin mit Sohn nach Unfall spurlos verschwunden

Maeve Kennedy Townsend McKean, eine Nachfahrin des ermordeten Präsidenten J.F. Kennedy, galt nach einem Kanu-Unfall mit ihrem achtjährigen Sohn als vermisst. Nun wurde …
Tragischer „Todes-Fluch“? Kennedy-Nachfahrin mit Sohn nach Unfall spurlos verschwunden

Mareike Lerch macht intimes Geständnis – ProSieben greift ein

Model Mareike Lerch macht bei GNTM 2020 ein intimes Geständnis. Doch ProSieben schneidet es heraus.
Mareike Lerch macht intimes Geständnis – ProSieben greift ein

Sängerin Pink mit Corona infiziert – auch beliebter Schlagerstar erkrankt

US-Star Pink hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die aktuelle Lage in den USA nennt die Sängerin eine „absolute Farce“. Alles über Corona bei Stars im News-Ticker. 
Sängerin Pink mit Corona infiziert – auch beliebter Schlagerstar erkrankt

Meghan Markles Schwester mit schweren Vorwürfen gegen das Paar: „Unglaublich grausam“

Eigentlich wollen Meghan Markle und Prinz Harry nur in die USA umziehen. Doch dabei müssen sie sich einiges anhören lassen - nun auch von Meghans Halbschwester Samantha. 
Meghan Markles Schwester mit schweren Vorwürfen gegen das Paar: „Unglaublich grausam“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.