Streit auf Facebook

Fans beleidigen Helene Fischer: Das sagt Andrea Berg

+
Andrea Berg 

Fans weisen Andrea Berg in den Kommentaren eines Facebook-Posts auf die Beleidigungen gegen Helene Fischer hin. Andrea Berg reagiert sofort. 

Berlin - Die einen vergöttern Helene Fischer, die anderen hören lieber Andrea Berg. Die Frage, welche der beiden Künstlerinnen besser ist, spaltet die Schlager-Liebhaber. Jetzt scheint der Streit zu eskalieren. Fans beschweren sich unter einem Post von Andrea Berg. Einige Berg-Anhänger sollen auf der Facebook-Seite von Helene Fischer beleidigend werden und provozierende Kommentare schreiben.

Sie seien „eine Schande für deine Fans“, meint eine Frau. Auch andere Nutzer bestätigen die Vorwürfe gegen die schwarzen Schafe in der Berg-Community. Eine Frau traut sich bei Konzerten von Andrea Berg nicht zuzugeben, dass sie auch gerne Helene Fischer höre. Auf Fischers Konzerten hätte sie solche Anfeindungen aber noch nie erleben müssen.

Video: Andrea Berg zeigt ihre schönen Beine im heißen Kleid

Berg: „Ich liebe Helene als Mensch und bewundere sie als Künstlerin.“ 

Andrea Berg verurteilt negative Kommentare gegen Helene Fischer. Ein paar Stunden nach dem Hinweis auf das Verhalten einiger Fans äußert sie sich in einer Videoantwort: „Gibt's da wirklich Leute, die sich meine Fans nennen und auf Helenes Seiten irgendwelche Hater-Sachen platzieren? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Das sind nämlich keine Fans, die ballern einfach nicht richtig.“ Grund für einen Streit gebe es überhaupt keinen. Berg stellt klar: „Ich liebe Helene als Mensch und bewundere sie als Künstlerin.“

 

Die Facebook-Nutzer sind begeistert von Bergs Reaktion. Angeblich sollen aber auch Schlagerportale zu den Feindschaften zwischen den beiden Schlager-Lagern beitragen. Laut einer Frau würden die Künstlerinnen dort ständig verglichen und die Fans zu beleidigenden Diskussionen angestachelt. Helene Fischer hat sich zur Situation bisher noch nicht geäußert. 

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Helene Fischer ist gefragt wie nie. Und steht nicht nur durch ihre Online-Präsenz und negative Kommentare unter Stress. Ein neues Foto beunruhigt ihre Fans. 

Ein süßes Video ist von Schlagerqueen Helene Fischer in den sozialen Netzwerken aufgetaucht. Darin ist die Sängerin mit 21 Jahren zu sehen.

Helene Fischer hat auf ihrem Konzert in Berlin überraschende Neuigkeiten mit ihren Fans geteilt. Die Schlager-Queen wirkt mehr als glücklich.

Helene Fischer postet ein Foto mit viel Haut - dann fordert eine Userin: „Du kannst versuchen, zwei Mass Bier zu exen.“ Was hinter der kuriosen Forderung steckt. 

Ihr nächster Auftritt folgt zu Weihnachten: Am 25. Dezember findet die „Helene Fischer Show“ statt. Vorab wurde bereits eine Duett-Sensation enthüllt, die etwas mit einem kapitalen Slip-Blitzer zu tun hat.

soph

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Claus-Theo Gärtner aus „Matula“: Rente von ZDF-Star reicht nicht für die Miete

Claus Theo Gärtner kehrt als „Matula“ ins TV zurück. Der Schauspieler gibt zuvor intime Einblicke in seine Finanzlage. Die Rente reicht nicht für die Miete.
Claus-Theo Gärtner aus „Matula“: Rente von ZDF-Star reicht nicht für die Miete

Große Trauer um beliebten Radio-Moderator - vor Ostern war er noch auf Sendung

Noch am Dienstag war er auf live auf Sendung. Jetzt ist der beliebte Radiomoderator Dieter Exter tot, er starb „völlig überraschend“, teilt sein Arbeitgeber mit.
Große Trauer um beliebten Radio-Moderator - vor Ostern war er noch auf Sendung

Abou-Chaker von "Hells Angels"-Mitglied beleidigt - gibt es blutige Rache?

Jetzt bekommt es Clan-Boss Abou Chaker mit den Hells Angels zu tun. Ein Rapper der Rocker-Gang macht Druck. 
Abou-Chaker von "Hells Angels"-Mitglied beleidigt - gibt es blutige Rache?

Lena Gercke: GNTM-Star fallen fast die Brüste raus!

Der ehemalige GNTM-Star Lena Gercke zeigt sich gerne leicht bekleidet. Aber hat es die blonde Schönheit hier übertrieben?
Lena Gercke: GNTM-Star fallen fast die Brüste raus!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.