PuP-Tagebuch

Ikke Hüftgold verrät: Willi Herren führte bei „Promis unter Palmen“ geheimes Tagebuch

Fotomontage: Willi Herren fotografiert mit einem Handy, davor Ikke Hüftgold (Fotomontage)
+
Ikke Hüftgold verrät, dass Willi Herren bei „Promis unter Palmen“ ein geheimes Handytagebuch geführt habe (Fotomontage)

Auf Grund von Willi Herrens (†45) plötzlichem Tod stellt Sat.1 die Ausstrahlung von „Promis unter Palmen“ vorzeitig ein. Während der Dreharbeiten habe Willi Herren ein geheimes Tagebuch geführt, verrät nun sein Freund Ikke Hüftgold.

Köln - „Promis unter Palmen*“ sollte sein nächstes großes Projekt werden. Kein Trash-TV-Format, das etwas auf sich hält, kam bisher ohne Willi Herren* (†45) aus. Dessen plötzlicher Tod am 20. April erschüttert nicht nur Fans und Zuschauer:innen, die ganze deutsche Medienlandschaft ist fassungslos. Von „Promis unter Palmen“ waren erst zwei Folgen ausgestrahlt worden, als Willi unerwartet verstarb. Sat.1 hat bereits angekündigt, die verbleibenden Folgen aus „Pietätsgründen“ vorerst nicht zu senden. Viele Fans zeigen sich darüber entsetzt und fordern im Netz die Ausstrahlung des letzten „Willi-Materials.*“ Doch es gibt noch weitere ungesehene Aufnahmen, denn angeblich soll Willi Herren während der Dreharbeiten in Thailand ein geheimes Handytagebuch geführt haben. Extratipp.com* berichtet.

Extratipp.com bei Telegram: Jetzt den Telegram-Channel abonnieren* und die besten Geschichten als Erster lesen.

Promis unter Palmen: nach den Dreharbeiten habe Willi Herren wieder angefangen zu trinken

Matthias Distel (44), den meisten wahrscheinlich besser bekannt unter seinem Künstlernamen Ikke Hüftgold war ein langjähriger Freund des verstorbenen Willi Herren. Genau wie er war er viele Jahre lang als Partysänger auf Mallorca unterwegs (bis man ihn vom Ballermann verbannte und er nach Bulgarien umsiedelte*). Im Interview mit bild.de spricht Ikke Hüftgold jetzt über seinen einstigen Weggefährten.

Willi Herren bei „Promis unter Palmen“: der TV-Star ist völlig verzweifelt

Kurz vor dessen plötzlichen Tod hätten die beiden noch miteinander telefoniert, so der ehemalige „Promi Big Brother*“ -Teilnehmer. Sie haben sich treffen wollen, um gemeinsame Songs aufzunehmen. Die Freundschaft der beiden sei eng gewesen, Willi habe ihn „immer emotionalisiert“, so Hüftgold. „Wenn er Ideen gehabt hat, dann habe ich daran geglaubt, auch was Songs anging. Er war voller Energie, ich mag solche Menschen. Sein früher Ruhm war der Anfang vom Ende, denn er wusste nicht, damit umzugehen. Er hatte als junger Kerl viel Geld und geriet dann ins falsche Fahrwasser.“

Ikke Hüftgold verrät: Willi Herren hat geheimes Handy-Tagebuch geführt

Mit seinen Suchtproblemen war Willi stets offen umgegangen. Es überrascht also nicht, dass nach seinem Tod sofort über eine mögliche Überdosis spekuliert wurde. Alkohol sei „Willis Zündschnur zu Dorgen“ gewesen, erklärt Ikke Hüftgold. Nach den Dreharbeiten zu „Promis unter Palmen“ sei Willi von der Rolle gewesen und habe wieder angefangen Alkohol zu trinken.

Sind also die TV-Dreharbeiten der Grund, weshalb Willi Herren wieder anfing zu trinken? Bei „Kampf der Reality-Stars“ habe dieser keinen Tropfen angerührt, wie Kollege Sam Dylan im exklusiven etratipp.com Interview erzählt.* Dass die Dreharbeiten in Thailand äußerst schlimm gewesen seien, darüber haben sich schon einige „Promis unter Palmen“ -Teilnehmer:innen ausgelassen. Auch der Trash-TV-erfahrene Willi meinte, es wäre „das Krasseste“ was er je im TV erlebt habe. „Ich brauche eine Therapie*“ hört man ihn in einem Sat.1 - Teaser sagen.

Vielleicht erfährt man ja irgendwann noch mehr über die „Promis unter Palmen“- Zeit. Denn wie Ikke Hüftgold noch verrät, hat Willi Herren in Thailand ein Handy-Tagebuch geführt. Promi-Storys habe er aufgenommen. Sogar ein Buch habe er noch schreiben wollen. Willi Herren hatte noch viel vor. Er starb mit 45 Jahren.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Amira Pocher spricht über die Flutschäden
Leute

Amira Pocher spricht über die Flutschäden

Zerstörte Möbel, nasse Wände, Schlamm: „Es war eine absolute Katastrophe“, sagt Amira Pocher. Aber in der Not konnten sich die Pochers auf einen Freund verlassen.
Amira Pocher spricht über die Flutschäden
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“
Leute

JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Viele Fans von Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) mögen den YouTube-Star wegen seiner humorvollen Art. Doch nun hat der Dortmunder ein sehr ernstes Video hochgeladen.
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.