Trotz Nebenjob

Iris Berben auf Diebestour: Früher klaute sie aus Geldmangel Kleidung

+
Die Schauspielerin Iris Berben im Juni bei der Filmpremiere der ZDF-Serie "Verbrechen" in München.

Iris Berben hat zugegeben, dass sie als junge Frau manchmal geklaut hat: Aus Geldmangel hat sie in der Carnaby Street in London Kleidung mitgenommen ohne zu bezahlen.

Hamburg - Schauspielerin Iris Berben (67) hat als junge Frau mit leeren Taschen im teuren London ab und an mal etwas mitgehen lassen. 

„Ich habe gejobbt und gespart, aber das hat vorn und hinten nicht gereicht“, sagte sie dem Magazin „Barbara“. „Ich muss leider zugeben: Die ein oder andere Klamotte habe ich in der Carnaby Street einfach geklaut.“ 

Berben hatte Ende der 1960er Jahre Tanz- und Bewegungsausbildung in London. Die Carnaby Street ist bis heute eine der bekanntesten Einkaufsstraßen Londons.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

TV-Koch Lafer macht im Januar mehrwöchige Diät

Jetzt kommen wieder die guten Vorsätze. Für TV-Koch Johann Lafer heißt dies: Diät in Januar.
TV-Koch Lafer macht im Januar mehrwöchige Diät

"Secret Santa" bringt in Neuseeland Geschenke

Tausende Neuseeländer verbringen Wochen damit, für komplett Fremde das perfekte Weihnachtsgeschenk zu finden. Die Weihnachtstradition moderner Zeiten erwärmt in …
"Secret Santa" bringt in Neuseeland Geschenke

So brav? Sophia Thomalla überrascht mit intimen Vorlieben  

Passt das öffentliche Image von Sophia Thomalla gar nicht mit dem überein, was im heimischen Schlafzimmer passiert? Ein Interview erweckt jedenfalls diesen Eindruck. 
So brav? Sophia Thomalla überrascht mit intimen Vorlieben  

Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 

Der Fußballstar vom FC Arsenal präsentiert nun ganz offiziell seine neue Liebe auf Instagram.
Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.