"Zu vornehm" fürs Musikgeschäft

James Blunt: Nobles Internat war Karrierehindernis

+
James Blunt hat sich durchgebissen. Foto: Robert Parigger

London - Dem britische Sänger James Blunt (40, "You're Beautiful") hat nach eigenen Worten seine vornehme Schulbildung bei der Karriere im Weg gestanden.

Jeder im Musikgeschäft habe ihm gesagt, er sei zu vornehm, schrieb er in einem im "Guardian" veröffentlichten Brief. Weder im Internat noch beim Militär hätte irgendjemand hilfreiche Kontakte gehabt. "Und als ich den Durchbruch geschafft hatte, wurde ich immer noch verspottet, ich sei zu schnieke für die Industrie."

Blunt reagierte damit auf die Forderung eines britischen Labour-Abgeordneten, Großbritannien brauche nicht nur Künstler aus reichen Familien. Der Sänger ging auf das Jungeninternat Harrow, das auch Mitglieder von Königsfamilien und mehrere ehemalige britische Premierminister besucht haben, darunter Winston Churchill. Laut Website liegt die Schulgebühr pro Jahr derzeit umgerechnet bei gut 45 000 Euro.

Brief Blunts im "Guardian"

Website des Internats

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wo ist Fürst Heinz? TV-Sendung macht falsche Hoffnung

Über Jahre war Fürst Heinz im TV präsent und ließ die Zuschauer an seinem Privatleben teilhaben. Seit vergangenem Sommer ist es ruhig um ihn geworden. Grund zur Sorge?
Wo ist Fürst Heinz? TV-Sendung macht falsche Hoffnung

Michael Wendler kriegt Shitstorm - „Null Anstand“ - Auf Foto nicht nur er und Laura zu sehen

Kaum einer polarisiert wie der Schlager-Sänger Michael Wendler. Für seine Beziehung mit der 18-jährigen Laura wird er immer wieder heftig kritisiert. Auch mit seinem …
Michael Wendler kriegt Shitstorm - „Null Anstand“ - Auf Foto nicht nur er und Laura zu sehen

Hätten Sie es gewusst? Das ist Florian Silbereisens tatsächlicher Name 

Seine Ex Helene Fischer, seine „Traumschiff“-Rolle, seine Tattoos: Scheinbar alles zu Florian Silbereisen wird im Netz diskutiert – nur dieses Detail kaum.
Hätten Sie es gewusst? Das ist Florian Silbereisens tatsächlicher Name 

Sarah Lombardi, Florian Silbereisen und die Baby-Gerüchte: Es ist alles doch anders als gedacht

Baby-Sensation bei Florian Silbereisen und Sarah Lombardi? Von wegen! Jetzt kommt raus, was wirklich an den Gerüchten dran ist.
Sarah Lombardi, Florian Silbereisen und die Baby-Gerüchte: Es ist alles doch anders als gedacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.