Schmerzen, Krämpfe

Dieses Oscar-Kleid bereitete Jennifer Garner höllische Qualen

Jennifer Garner im hautengen Versace-Kleid bei der Oscar-Verleihung.
+
Jennifer Garner im hautengen Versace-Kleid bei der Oscar-Verleihung.

New York - US-Schaupielerin Jennifer Garner (43, «Dallas Buyers Club») sah bei der Oscar-Verleihung in den Augen von Modekritikern umwerfend aus - hatte dafür aber Qualen zu leiden.

Video

"Sie verschieben deine inneren Organe", sagte sie in der Tonight-Show über die Prozedur, bei der sie von Helfern in ihr maßgeschneidertes Versace-Kleid gesteckt wurde. «Zwei Männer haben mich zuerst in ein Metall-Korsett geschraubt», verriet sie in der Show in der Nacht zu Donnerstag (Ortszeit). «Sie bewegen deine Rippen, schieben die Leber zur Seite.»

Die Konstruktion, über die dann das lange schwarze Kleid gezogen wurde, habe außerdem in der mehrstündigen Show für einen Muskelkrampf gesorgt: «Ich hatte eine Panikattacke in meinen Rippen.» Mitten in der Live-Show habe sie aber nicht aufstehen können - erst bei einem Toilettenbesuch in der Werbepause habe sich der Krampf gelöst, berichtete sie dem zunehmend peinlich berührten Moderator Jimmy Fallon.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sophia Thomalla spricht erstmals öffentlich über Liebe zu Tennis-Star Zverev
Leute

Sophia Thomalla spricht erstmals öffentlich über Liebe zu Tennis-Star Zverev

Die neue Beziehung von Sophia Thomalla ist erst seit wenigen Tagen offiziell. Jetzt spricht die Moderatorin offen über ihren Partner.
Sophia Thomalla spricht erstmals öffentlich über Liebe zu Tennis-Star Zverev
Michael Wendler will wieder Musik machen: Doch ist das überhaupt möglich?
Leute

Michael Wendler will wieder Musik machen: Doch ist das überhaupt möglich?

Michael Wendler steht wieder auf der Bühne und performt seine Songs? Eine Zukunftsvorstellung oder nur Vergangenheit? Darüber gibt es geteilte Meinungen.
Michael Wendler will wieder Musik machen: Doch ist das überhaupt möglich?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.