Pandemie

Johannes Oerding will keine Autokino-Konzerte geben

Den deutsche Popsänger und Songwriter Johannes Oerding zieht es nicht auf die Autokino-Bühne. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa
+
Den deutsche Popsänger und Songwriter Johannes Oerding zieht es nicht auf die Autokino-Bühne. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa

Der Sänger hält nicht viel von Autokino-Konzerten. «Mit Hupen verbinde ich einfach nichts Gutes», sagte er dem Radiosender Hit Radio FFH.

Bad Vilbel (dpa) - Der Sänger Johannes Oerding hält nichts von Konzerten im Autokino. Dafür sei er nicht der richtige Mann, sagte der 38-Jährige am Sonntag dem privaten Radiosender Hit Radio FFH.

«Mit Hupen verbinde ich einfach nichts Gutes. Ich brauche die Reaktion des Publikums.» Wegen der Corona-Pandemie und des damit verbundenen Verbots von Konzerten vor größeren Zuschauermengen waren zuletzt einige Künstler in Autokinos aufgetreten, wo die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können.

Während der Corona-Krise sei er so oft zu Hause gewesen wie in den letzten sechs Jahren nicht mehr, sagte Oerding. «Ich hatte den Kopf frei. Ich musste nicht irgendwohin. Es fing schon wieder an, dass meine Mutter ungefragt anfing, meine Wäsche zu waschen und zu bügeln.»

© dpa-infocom, dpa:200802-99-13389/2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Bleibtreu hat früher Unterschrift seiner Mutter gefälscht
Leute

Bleibtreu hat früher Unterschrift seiner Mutter gefälscht

Die Unterschrift der Eltern für eine Entschuldigung in der Schule fälschen - das haben viele früher gemacht. Auch Schauspieler Moritz Bleibtreu. An einer anderen …
Bleibtreu hat früher Unterschrift seiner Mutter gefälscht
Sarah Connor: Sängerin enthüllt ihr Vorbild und kassiert krassen Fan-Ärger
Leute

Sarah Connor: Sängerin enthüllt ihr Vorbild und kassiert krassen Fan-Ärger

Sängerin Sarah Connor ("Vincent") postete auf Instagram eine Liebeserklärung an ihr Vorbild. Doch das kam bei ihren Fans gar nicht gut an.
Sarah Connor: Sängerin enthüllt ihr Vorbild und kassiert krassen Fan-Ärger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.