TV-Star

Julia Louis-Dreyfus kämpft gegen den Krebs

+
Julia Louis-Dreyfus spricht über ihre Erkrankung. Foto: Jordan Strauss

Erstmals nach ihrer öffentlich gemachten Brustkrebs-Diagnose berichtet Julia Louis-Dreyfus von ihrer Therapie. Sie habe den zweiten Schritt beendet, schreibt sie auf Instagram.

Los Angeles (dpa) - Die US-Schauspielerin Julia Louis-Dreyfus (56) berichtet nach ihrer Brustkrebs-Diagnose über Fortschritte. "Chemo #2: finito", schrieb sie am Freitag auf Instagram über das Ende ihrer zweiten Chemotherapie. Dazu postete sie ein Foto von sich mit Sonnenbrille, schwarzem Kapuzenpulli und aufgemaltem Schnurrbart, zitierte den Katy-Perry-Hit "Roar" und bedankte sich bei der US-Musikerin für ihre "fröhliche und liebevolle Inspiration".

Der Star der Comedy-Serie "Veep - Die Vizepräsidentin" hatte Ende September ihre Krankheit öffentlich gemacht. "Eine von acht Frauen bekommt Brustkrebs. Heute bin ich es", twitterte sie. Dreyfus war in den 90er Jahren neun Staffeln lang in der Comedy-Serie "Seinfeld" zu sehen und hat in ihrer Karriere elf Emmys gewonnen.

Foto auf Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße

Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Video

Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Der Baby-Boom ist auch an einigen bekannten Sportler nicht vorbeigegangen. Welche Fußballprofis seit diesem Jahr stolzer Papa sind und wen es erst kürzlich erwischt hat, …
Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Diddy will Football-Team kaufen

Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.