Nach Straßenrennen

Justin Bieber muss am Valentinstag vor Gericht

Miami Beach - Der Fall des Popsängers Justin Bieber (19) soll am Valentinstag vor Gericht gehen.

Am 14. Februar soll offiziell Anklage gegen den Teenie-Star erhoben werden, berichtete das US-Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Dienstag unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Miami im US-Bundesstaat Florida. Bieber war vergangenen Donnerstag nach einem privaten Straßenrennen in einem Wohngebiet von Miami Beach festgenommen worden.

Ein Richter warf dem Sänger unter anderem Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol sowie Widerstand gegen die Polizei bei der Festnahme vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Liebes-Getuschel um Single Florian Silbereisen: Jetzt spricht Beatrice Egli über die Gerüchte

Ist nach Helene Fischer Beatrice Egli die neue Frau im Leben von Florian Silbereisen? Der Schlager-Star äußert sich jetzt selbst zu den Spekulationen.
Liebes-Getuschel um Single Florian Silbereisen: Jetzt spricht Beatrice Egli über die Gerüchte

Verona Pooth zeigt sich im Latex-Look - Fans entdecken pikante Stelle

Nach ihrer Foto-Panne in der vergangenen Woche sorgt  Verona Pooth aktuell mit einem Latex-Look für Diskussionen.
Verona Pooth zeigt sich im Latex-Look - Fans entdecken pikante Stelle

Daniela Katzenberger gleich zweimal oben ohne zu sehen: „Das muss man genießen“

Daniela Katzenberger ist ja gewissermaßen für ihre Freizügigkeit bekannt. So bleibt sie sich treu und erfreut ihre Fans gleich mit zwei ihrer typischen Oben-ohne-Posts.
Daniela Katzenberger gleich zweimal oben ohne zu sehen: „Das muss man genießen“

Neuer Look: Lena Meyer-Landrut ist kaum wiederzuerkennen - „Es ist so krass“

Neuer Look im Hause Meyer-Landrut: In ihrer aktuellen Instagram-Story ist Sängerin Lena kaum wiederzuerkennen.
Neuer Look: Lena Meyer-Landrut ist kaum wiederzuerkennen - „Es ist so krass“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.