Umzug in Berlin

Karneval der Kulturen: Gute Stimmung trotz Regens

Die Welt ist bunt. Foto: Jörg Carstensen
1 von 7
Die Welt ist bunt. Foto: Jörg Carstensen
Pitsch, patsch. Foto: Jörg Carstensen
2 von 7
Pitsch, patsch. Foto: Jörg Carstensen
Der Berliner Karneval der Kulturen ist ein farbenprächtiges Spektakel. Foto: Jörg Carstensen
3 von 7
Der Berliner Karneval der Kulturen ist ein farbenprächtiges Spektakel. Foto: Jörg Carstensen
Eine Tänzerin vom "Bengalischen Kulturverein". Foto: Jörg Carstensen
4 von 7
Eine Tänzerin vom "Bengalischen Kulturverein". Foto: Jörg Carstensen
Eine Mauer in Berlin... Foto: Jörg Carstensen
5 von 7
Eine Mauer in Berlin... Foto: Jörg Carstensen
Samba im Regen. Foto: Jörg Carstensen
6 von 7
Samba im Regen. Foto: Jörg Carstensen
Tänzerinnen der Formation Furiosa. Foto: Jörg Carstensen
7 von 7
Tänzerinnen der Formation Furiosa. Foto: Jörg Carstensen

Mit Tanz, Musik und schrillen Kostümen ist der bunte Umzug von Neukölln nach Kreuzberg der Höhepunkt beim Karneval der Kulturen. Auch das graue Regenwetter konnte an der ausgelassenen Stimmung nichts ändern.

Berlin (dpa) - Hunderttausende Zuschauer haben am Sonntagnachmittag den Umzug beim Karneval der Kulturen in Berlin gefeiert. Die Karnevals-Teilnehmer waren auf das schlechte Wetter vorbereitet - viele zogen sich durchsichtige Regenumhänge über.

Der Umzug führte vom Hermannplatz in Neukölln über die Gneisenaustraße bis zur Möckernstraße nach Kreuzberg. Nach Veranstalterangaben machten 4000 Menschen in 58 Gruppen mit, um ein Zeichen für mehr Weltoffenheit und gegen Rassismus zu setzen.

Mexikaner hatten aus Pappkartons eine symbolische Mauer mitgebracht, als Symbol für die Grenze zu den USA. Sie ist während des Umzugs mehrfach aufgebaut und eingerissen worden. Aus Brasilien wiederum schlängelte sich eine gigantische Anakonda-Schlange durch die Berliner Straßen.

Die Polizei war mit 1000 Beamten vor Ort, das Fest lief bis zum Nachmittag friedlich ab. Mit Blick auf den Terroranschlag in London hatten die Beamten ihr Sicherheitskonzept noch einmal überprüft. Es gebe aber keinen Anlass das bestehende Konzept zu ändern, sagte eine Sprecherin. Hinweise auf eine konkrete Gefährdung lägen nicht vor. Der Karneval der Kulturen lockt mit Konzerten, Speisen und Getränken jedes Jahr mehr als eine Million Besucher an. Das Fest ging am Freitag los und dauert noch bis Pfingstmontag.

Karneval der Kulturen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen

Das ist ja fast schon wie ein Ritterschlag. Prinz Harrys Verlobte ist Weihnachten bei der Queen.
Meghan Markle feiert Weihnachten mit der Queen

Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt

Seine Verlobte Meghan Markle (36) ist gerade bei Freunden und Verwandten in den USA. Da nutzt Prinz Harry die Gelgenheit und fliegt nach Deutschland.
Prinz Harry reist heimlich in Dorf nach Deutschland ohne seine Verlobte - aber er wurde erwischt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.