#TimesUp

Kate Winslet bereut Zusammenarbeit mit mächtigen Männern

+
Kate Winslet hat Stellung bezogen. Foto: Christophe Petit Tesson

Kate Winslet steht für ihre Zusammenarbeit mit dem zunehmend umstrittenen Regisseur Woody Allen in der Kritik. Bei einer Preisverleihung äußert die Schauspielerin nun Bedauern über "schlechte Entscheidungen".

London (dpa) - Oscar-Preisträgerin Kate Winslet (42, "Der Vorleser") äußert Bedauern über ihre Zusammenarbeit mit bestimmten "Regisseuren, Produzenten und mächtigen Männern", denen Missbrauch vorgeworfen wird. Die 42-Jährige nennt allerdings keine Namen.

Sie bereue diese "schlechten Entscheidungen" und wolle das nicht mehr für sich behalten, sagte Winslet nach übereinstimmenden Medienberichten am Sonntag bei der Verleihung der "London Critics' Circle Film Awards" in der britischen Hauptstadt.

"Mir ist klar geworden, dass mein Schweigen die Angst vieler mutiger Frauen und Männer vergrößern könnte. Sexueller Missbrauch ist ein Verbrechen", sagte die Schauspielerin. Die weltweiten Demonstrationen gegen Missbrauch und für gleiche Rechte von Männern und Frauen hätten sie dazu gebracht, ebenfalls ihre Stimme zu erheben. 

Die Britin hatte in der Vergangenheit unter anderem mit dem Produzenten Harvey Weinstein zusammengearbeitet, gegen den zahlreiche Frauen schwere Vorwürfe erheben. Auch für ihr Mitwirken am neuen Film von Regisseur Woody Allen stand Winslet in der Kritik. Allens Adoptivtochter Dylan Farrow wirft ihm vor, sie als Siebenjährige missbraucht zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter

Schlager-Star Helene Fischer macht immer wieder mit ihren gewagten Outfits auf sich aufmerksam. Nun gab die Sängerin intime Einblicke.
Helene lüftet Geheimnis bei Instagram: Das trägt sie drunter

Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht

Die Diagnose nach dem Horror-Unfall von Vanessa Mai ist da. Das sagen die Ergebnisse der Untersuchungen, nach dem Unglück in Rostock.
Vanessa Mai: Termin für Nachhol-Konzert in Rostock steht

Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 

Lindsey Vonn schockt ihre Fans mit einem schwer zu ertragendem Horrorbild. Gleichzeitig machen Liebesgerüchte die Runde. Der Ski-Star soll einen Sportler daten.  
Lindsey Vonn postet Horrorfoto - und sorgt für Liebesgerüchte 

Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte

Die Todesursache von Avicii bleibt unter Verschluss. In den Medien wird spekuliert, ob der Alkohol ihn umbrachte. Diese Vermutung legt ein TMZ-Bericht nahe.
Todesursache von Avicii: Spekulationen, dass der Alkohol ihn umbrachte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.