Netzwerk

Kate Winslet: Soziale Medien sind nichts für Kinder

+
Kate Winslets Kinder sind nicht in den Sozialen Medien aktiv. Foto: Christophe Petit Tesson

Kinder sollten sich ausprobieren können, ohne dass das sofort in den Sozialen Netzwerken bewertet wird, findet die Schauspielerin. Zu sich selbst zu finden sei ohnehin schwer genug.

München (dpa) - Die britische Schauspielerin Kate Winslet ("Titanic") hält wenig davon, wenn Kinder und Jugendliche ihr Leben in den Sozialen Medien preisgeben.

"Ich finde es enorm wichtig, dass Kinder sich ausprobieren können, ohne dass sofort alles in sozialen Netzwerken kommentiert und verglichen wird", sagte die 42-Jährige dem Magazin "Freundin". 

In der Regel gehe es dabei nur um Negatives und Teenager hätten es ohnehin schon schwer genug: "Sich in seiner Haut wohl zu fühlen und zu dem zu stehen, wie man ist, wird für Jugendliche immer schwieriger." Ihre eigenen Kinder seien "glücklicherweise" nicht in den Sozialen Medien aktiv, sagte die Schauspielerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid

Weil sie auf einem Foto nach Ansicht mancher zu knapp bekleidet war, erntete Jennifer Lawrence viel Kritik. Das hat sie "extrem beleidigt", schreibt die Schauspielerin …
Jennifer Lawrence verteidigt dünnes Kleid

Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars

Ob Justin Bieber, Rihanna oder der Kardashian-Klan - Miriam Milord hat für sie alle schon Kuchen gebacken. Die Düsseldorferin entwirft in ihrem New Yorker Laden die …
Miriam Milord ist die Bäckerin der Stars

Mailänder Modewoche: Comeback des Jackie-Kennedy-Stils

Nachdem die Mailänder Modewoche spektakulär mit Gucci und Moncler gestartet war, zeigten jetzt Moschino und Max Mara ihre eleganten bis bunten Krreationen. Dabei auch …
Mailänder Modewoche: Comeback des Jackie-Kennedy-Stils

Helene Fischer holt Fan auf die Bühne - was dann passiert, bringt die Halle zum ausrasten

Buh-Rufe bei einem Helene-Fischer-Konzert in Oberhausen. Die Fans waren aus einem bestimmten Grund sauer.
Helene Fischer holt Fan auf die Bühne - was dann passiert, bringt die Halle zum ausrasten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.