Fans und Wegbegleiter in Trauer

Er wurde nur 34: Musik-Star stirbt an Asthma-Komplikation

+
Jeremy Inkel ist tot.

Der kanadische Keyboarder von Front Line Assembly ist vor kurzem plötzlich im Alter von 34 Jahren verstorben. Fans und Wegbegleiter sind in Trauer.

Vancouver - Der kanadische Musiker Jeremy Inkel verstarb am 13.01.2018 plötzlich - mit nur 34 Jahren. Die Nachricht von seinem Tod wurde erst diese Woche bekannt.

Der als Keyboarder von Front Line Assembly bekannte Keyboarder war außerdem Mitbegründer von Left Spine Down (LSD) und produzierte Stücke für andere bekannte Musiker, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Ursache für Jeremy Inkels frühzeitigen Tod waren demnach Komplikationen bei seiner Asthma-Erkrankung. 

Seit 2005 war er Mitglied von Front Line Assembly. Bill Leeb, Gründungsmitglied der Band, reagierte mit rührenden Worten: „Ich bin wirklich geschockt, untröstlich und unglaublich traurig. Wir werden Jeremys lebhafte, herausragende Persönlichkeit wirklich vermissen. Alle, die ihn getroffen haben, sagten danach, dass er einer der nettesten Menschen sei, die sie je getroffen hatten. Auch seine Kreativität wird uns fehlen. (...) Ruhe in Frieden. Du wirst immer einen Platz bei uns haben“, heißt es.

Auch auf seiner Facebook-Seite drücken Fans und Freunde ihr Unglauben und ihre Trauer über Jeremy Inkels frühen Tod aus.

lr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Der Alte" ist wieder vorne

Die ZDF-Krimi-Serie "Der Alte" ist Quoten-Siege gewohnt. Auch am Freitagabend konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete ein …
"Der Alte" ist wieder vorne

Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu

Die US-israelische Schauspielerin Natalie Portman will nicht als Unterstützerin von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wahrgenommen werden.
Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu

Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen

Der britische Musiker Sting ist große Auftritte gewohnt. Aber auch er hat vor dem anstehenden Geburtstagskonzert für Queen Elizabeth II. etwas Lampenfieber. Sorgen …
Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen

Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat Angebote im Fernsehen, Radio und Internet. Muss das Programm künftig eingeschränkt werden? Eine große Gruppe unter den …
Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.