Aus Kardashian-Clan

Kylie Jenner verrät Namen ihrer Tochter - er ist außergewöhnlich

Kylie Jenner, US-Model und Halbschwester von Fernsehstar Kim Kardashian, hat den Namen ihrer neugeborenen Tochter verraten.

Los Angeles - „Stormi Webster“ schrieb die 20-Jährige am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram unter das Bild des Babys. Den Nachnamen hat Stormi vom Papa, Rapper Travis Scott, der mit bürgerlichem Namen Jacques Webster heißt. Der Vorname Stormi kam bei Jenners Fans sehr gut an. 

stormi webster

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Kein Wunder: Außergewöhnliche Vornamen haben in der Großfamilie Kardashian Tradition. So wirken die Namen der Kinder von Kim Kardashian und Ehemann Kanye West - vor allem in Verbindung mit dem Nachnamen - wie Wortspiele: Saint (Sankt) West, Chicago West und North (Nord) West heißen die drei Kinder der beiden. Für Kims 20-jährige Halbschwester Kylie und ihren Partner Travis Scott ist die am Donnerstag zur Welt gekommene Stormi das erste Kind.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Der Alte" ist wieder vorne

Die ZDF-Krimi-Serie "Der Alte" ist Quoten-Siege gewohnt. Auch am Freitagabend konnte sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete ein …
"Der Alte" ist wieder vorne

Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu

Die US-israelische Schauspielerin Natalie Portman will nicht als Unterstützerin von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wahrgenommen werden.
Natalie Portman boykottiert Preisverleihung aus Protest gegen Netanjahu

Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen

Der britische Musiker Sting ist große Auftritte gewohnt. Aber auch er hat vor dem anstehenden Geburtstagskonzert für Queen Elizabeth II. etwas Lampenfieber. Sorgen …
Sting nervös vor Geburtstagskonzert für Queen

Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat Angebote im Fernsehen, Radio und Internet. Muss das Programm künftig eingeschränkt werden? Eine große Gruppe unter den …
Spardruck bei ARD verunsichert freie Mitarbeiter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.