Krankmeldung

Lady Gaga sagt Europa-Konzerte wegen Schmerzen ab

+
Die US-amerikanische Sängerin Lady Gaga ist krank. Foto: Nico Tapia

Der Veranstalter bestätigt, dass die europäischen Konzerte der "Joanne"-Tour von Lady Gaga auf Anfang 2018 verschoben werden müssen. Betroffen sind auch Konzerte in Hamburg, Berlin, Köln und Zürich.

Los Angeles (dpa) - Lady Gaga (31) hat die europäischen Konzerte ihrer "Joanne"-Welttournee abgesagt. Wie der Veranstalter Live Nation am Montag mitteilte, kann sie wegen starker Schmerzen zurzeit nicht auftreten.

Betroffen sind auch drei deutsche Konzerte in Hamburg (29.9.), Berlin (26.10.) und Köln (28.10.) sowie die Show in Zürich (24.9.). Der Veranstalter Live Nation betonte, neue Termine sollten "schnellstmöglich" bekanntgegeben werden. Im Vorverkauf erworbene Tickets behalten demnach ihre Gültigkeit für die Nachholtermine.

Die sechswöchige Europa-Etappe sollte am Donnerstag (21.9.) in Barcelona beginnen und mit einem Konzert Ende Oktober in Köln abschließen. Die Termine sollen Anfang 2018 nachgeholt werden.

"Lady Gaga leidet unter starken körperlichen Schmerzen, die es ihr unmöglich machen, live aufzutreten", hieß es in einer Mitteilung vom Montag. "Lady Gaga bedauert sehr, dass sie momentan nicht in der Lage ist zu performen. Sie wird sich in den nächsten sieben Wochen gemeinsam mit ihren Ärzten voll und ganz ihrem Heilungsprozess widmen, um ihren Fans nach ihrer Genesung wieder die bestmögliche Show bieten zu können. Lady Gaga bedankt sich bei ihren europäischen Fans für ihre Unterstützung und ihr Verständnis."

Gaga war am Donnerstag in ein Krankenhaus gebracht worden, sie musste deshalb bereits ihr Konzert in Rio de Janeiro absagen. "Es ist nicht bloß Hüftschmerz oder Abnutzung durch die Tour", schrieb die 31-Jährige auf Twitter. Bereits vor zwei Wochen hatte Lady Gaga eine Pause angekündigt. Sie wolle weiterhin kreativ sein, aber die Zeit zur Heilung nutzen, sagte sie auf dem Toronto International Film Festival, wo sie eine Dokumentation über sich vorstellte.

Video: Lady Gaga bedauert ihren Ruhm

Post auf Facebook von Lady Gaga

Lady Gaga bei Twitter

Video:Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert

Während der Promophase für ihr neues Album zeigt sich Sängerin Michelle erneut freizügig. Auf Instagram posiert die 46-Jährigen im knappen Kriegerinnen-Outfit. Den Fans …
Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Am Mittwoch hatte Lena Meyer-Landrut Geburtstag und feierte diesen an einem ganz besonderen Ort. Für diesen tollen Tag dankte sie ihrem Freund auf rührende Art und Weise.
Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Kim Kardashian lässt alle Hüllen fallen - Fans sind darüber verärgert

Kim Kardashian hat auf Instagram erneut ein freizügiges Foto gepostet. Fans finden allerdings, dass sie diesmal zu weit gegangen ist.
Kim Kardashian lässt alle Hüllen fallen - Fans sind darüber verärgert

Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New …
Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.