"Hustler"-Gründer

Larry Flynt bietet Millionen für Schmutz über Trump

+
Larry Flynt hält Trump für "gefährlich unfähig". Foto: Paul Buck

Der Gründer des "Hustler"-Magazins möchte den US-Präsidenten so schnell wie möglich loswerden. Und das ist Larry Flynt eine Menge Geld wert.

Washington (dpa) - Porno-Produzent Larry Flynt bietet eine Belohnung von zehn Millionen Dollar für Material, das zu einem erfolgreichen Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump führt.

In einer ganzseitigen Anzeige, die am Sonntag in der "Washington Post" geschaltet wurde, weist Flynt darauf hin, dass Trump "gefährlich unfähig" sei, die Macht im Land auszuüben.

Der Gründer des "Hustler"-Magazins listetet dann mehrere Punkte auf, die nach seiner Meinung schon allein ausreichten, Trump aus dem Amt zu entfernen, darunter "Zusammenarbeit mit einer feindlichen ausländischen Macht". Flynt bezieht sich dabei auf Vorwürfe einer russischen Wahlbeeinflussung. Ein Sonderermittler untersucht in diesem Zusammenhang, ob es dabei ein Zusammenwirken mit Trumps Wahlkampflager gab.

Flynt, der bereits in vergangenen Wahlkämpfen Belohnungen für das Ausgraben von Schmutz gegen bestimmte Kandidaten ausgesetzt hatte, bezeichnet es als seine patriotische Pflicht, "Trump loszuwerden, bevor es zu spät ist".

Washington Post

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Pilgerreisen der Instagram-Jünger

Selbst an den entlegensten Ecken der Welt darf heute eines nicht fehlen: der inszenierte Schnappschuss, der später in sozialen Medien landet. Manch Instagram-tauglicher …
Die Pilgerreisen der Instagram-Jünger

Erstes Kind ist da: Herzogin Kates Schwester Pippa ist Mama geworden

Herzogin Kates Schwester Pippa Matthews (geb. Middleton) ist Mutter geworden. Die 35-Jährige brachte am Dienstag ein gesundes Kind zur Welt.
Erstes Kind ist da: Herzogin Kates Schwester Pippa ist Mama geworden
Video

Hauteng: Rita Ora im transparenten Nylon-Anzug

Rita Ora postet auf ihrem Instagram-Account ein neues Foto, welches bei ihren Fans für Schnappatmung sorgt. Der Grund: Rita trägt einen hautengen Anzug, bei dem man so …
Hauteng: Rita Ora im transparenten Nylon-Anzug

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind in Down under unterwegs. Und erleben ein kleines Wunder.
Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.