1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Leute

„Komme nicht mehr klar“: Lena Meyer-Landrut will Instagram und Co. aus ihrem Leben verbannen

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Popstar Lena Meyer-Landrut neben einem Smartphone, dessen Display die Icons sozialer Netzwerke zeigt (Fotomontage)
Lena Meyer-Landrut hat von Instagram und Co. genug: Die Popsängerin möchte sich nun dazu durchringen, eine Social-Media-Pause einzulegen (Fotomontage) © Britta Pedersen/Sri Loganathan/ZUMA Press Wire/dpa

Von sozialen Netzwerken wie Instagram hat Lena Meyer-Landrut offenbar genug. Nun verriet die Popsängerin, dass sie ernsthaft überlege, die Apps von ihrem Smartphone zu löschen. Noch habe sie diesen Schritt zwar „nicht übers Herz gebracht“, scheint sich ihrer Sache aber sicher zu sein.

Berlin - Ihre Meinung sagt Lena Meyer-Landrut (alle News zur Popsängerin) gern offen und direkt, gilt deswegen hier und da auch mal als Freundin kritischer Worte – so auch aktuell: Bereits seit einer Weile scheint die 31-Jährige mit den sozialen Netzwerken und der darauf dargestellten Scheinwelt zu hadern. Nun plant sie einen konsequenten Schritt.

Lena Meyer-Landrut übt deutliche Kritik an sozialen Netzwerken – „Zu viele Informationen und Reize“

„Niemand ist dauerglücklich“, machte Lena Meyer-Landrut ihrer Wut über die sozialen Netzwerke bereits im Mai Luft, nun holt die „Eurovision Song Contest“-Siegerin von 2010 erneut zu Kritik gegen Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. aus: „Ich spüre immer mehr, dass ich nicht mehr klarkomme mit zu vielen Informationen und Reizen. Ich brauche länger, um mich zu erholen und sehr viel mehr Ruhe als noch vor ein paar Jahren“, so die 31-Jährige gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Diese Reizüberflutung und die Tatsache, dass die Darstellungen auf den sozialen Netzwerken nur wenig mit dem echten Leben zu tun haben, beschäftigen die Popsängerin so sehr, dass am liebsten einen radikalen Schritt gehen würde: „Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht, WhatsApp und Instagram zu löschen, aber ich glaube, es dauert nicht mehr lange.“

Lena Meyer-Landrut vor allem von WhatsApp-Nachrichten genervt – „Macht mich richtig kirre“

Einen solchen Schritt wird sich Lena Meyer-Landrut (hier war die Popsängerin bereits in Film und Fernsehen zu sehen) allerdings noch einmal genau überlegen müssen, denn darauf, Fotos hochzuladen oder auf hilfreiche Anwendungen wie Google Maps möchte sie eigentlich nicht verzichten. Mit WhatsApp scheint sie dahingegen bereits abgeschlossen zu haben: „Tausende (...) Nachrichten am Tag und Gruppenchats, das macht mich richtig kirre.“

Auch anderen Stars behagt nicht wirklich, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft durch den starken Einfluss des Internets entwickelt: Jüngst wütete Thomas Gottschalk über „weichgekochte und ängstliche“ Influencer und Realitystars – Worte, welche die Betroffenen nicht gerade mit Freude aufnehmen werden. Verwendete Quellen: Deutsche Presse-Agentur, instagram.com/lenameyerlandrut

Auch interessant

Kommentare