Ein Jahr vor ESC-Sieg

Lena Meyer-Landrut: 2009 als Mafia-Opfer und Überraschungszeugin im Trash-TV

Popsängerin Lena Meyer-Landrut steht zwischen Handschellen und einem maskierten Einbrecher vor einem Gerichtssaal (Fotomontage)
+
Bevor Lena Meyer-Landrut beim ESC 2010 mit „Satellite“ ganz Europa eroberte, war die Popsängerin als Darstellerin in Nachmittagssendungen wie „Richter Alexander Hold“ zu sehen (Fotomontage)

Ein Jahr bevor Lena Meyer-Landrut mit „Satellite“ den ESC rockte, wirkte die Popsängerin als Laiendarstellerin in Formaten wie „Richter Alexander Hold“ und „K11 - Kommissare im Einsatz“ mit - und sorgte dabei für allerhand Unterhaltung!

Hannover - In den letzten zehn Jahren bewies Lena Meyer-Landrut* (29) in Primetime-Shows wie „The Voice Kids“, „Germany’s Next Topmodel“ oder „Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt“, dass sie nicht nur musikalisch, sondern auch als Person selbst jede Menge Unterhaltungspotential mitbringt. Was viele Fans jedoch nicht wissen: Schon ein Jahr vor ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) 2010 war die Popsängerin* mehrfach im Fernsehen zu sehen. Damals wirkte sie allerdings noch als Laiendarstellerin in Nachmittagsformaten wie „Richter Alexander Hold“ oder „K11 - Kommissare im Einsatz“ mit - und stand dabei nicht selten im Mittelpunkt teils haarsträubender Kriminalgeschichten. Extratipp.com* blickt zurück.

Lena Meyer-Landrut: Popsängerin geriet in „K11 - Kommissare im Einsatz“ zwischen die Fronten

Von 2003 bis 2013 begleitete die Pseudo-Doku „K11 - Kommissare im Einsatz“ (Sat.1*) vier fiktive Ermittler (u.a. Michael Naseband) bei ihrem Kampf gegen das Verbrechen. Folge um Folge reihten sich dabei brutale Morde, spannende Geiselnahmen und aufsehenerregende Raubüberfälle aneinander. Auch Lena Meyer-Landrut* durfte 2009 erste Erfahrungen mit der knallharten Seite des Gesetzes (und des Trash-TVs!) machen. In der Folge „In der Schusslinie“ (Staffel 7, Folge 102) verkörperte die spätere ESC-Gewinnerin die Tochter eines klischeebehafteten, russischstämmigen Mafia-Bosses, der in eine Fehde mit einem anderen Verbrecherclan gerät. Dieser entführt die junge Lena, um sich an dem grotesk ausgeschmückten Vorzeigestereotypen zu rächen - so läuft das im Milieu wahrscheinlich tagtäglich, zumindest aus den Augen ambitionierter Drehbuchautoren betrachtet.

Glück für Lena Meyer-Landrut: Kriminalhauptkommissar Naseband hat sich undercover unter die Gangster gemischt, versucht dort einen Drogenschmuggelring auszuheben und eilt dem Popsternchen, das zwischenzeitlich an eine Heizung gekettet ausharren muss, zu Hilfe. „Ich hol‘ dich hier raus!“, verspricht er der vollkommen aufgelösten Lena. Die weiß natürlich um die verbrecherischen Absichten ihres Papas: „Damit müssen Sie sich echt beeilen, denn wenn mein Vater und mein Bruder kommen, dann gibt‘s hier hundertprozentig Tote!“ Wenige Minuten und einen ‚echten‘ russischen Tobsuchtsanfall später ist der Fall gelöst - und die Musikerin natürlich in Sicherheit! Ein knapp zweiminütiger Clip auf YouTube* fasst die Geschehnisse minimalistisch zusammen.

Wer sich die ganze Folge von „K11 - Kommissare im Einsatz“ antun möchte, kann Lena Meyer-Landruts TV-Debüt jedoch auch in der Mediathek von Sat.1 begutachten. Unterhaltsam ist die kleine Zeitreise in das Jahr vor dem fulminanten ESC-Sieg der 29-Jährigen allemal: Zum Schluss gibt es sogar noch eine Extraprise Herzschmerz, große Gefühle und natürlich jede Menge Action!

Lena Meyer-Landrut in Not: Weil sich ihr verbrecherischer Papa mit den falschen Leuten angelegt hat, gerät die Laiendarstellerin bei „K11 - Kommissare im Einsatz“ ins Visier eines schießwütigen Verbrecherclans

Lena Meyer-Landrut: Popstar als entscheidende Überraschungszeugin bei „Richter Alexander Hold“

Doch Lena Meyer-Landruts Auftritt bei „K11 - Kommissare im Einsatz“ ist nur die Spitze des Eisbergs: Im selben Jahr wirkte die gebürtige Hannoveranerin* nämlich noch bei „Helfen Sie Mir!“ (Folge 3, Teil 2: Bei Nacht im Freibad) und „Richter Alexander Hold“ (Staffel 7, Folge 220: Unter der Maske) mit - und sorgte mit ihrem Auftritt in der Gerichtssendung über ein Jahrzehnt später bei TikTok* für einen viralen Hit. Dort tritt die damals noch unbekannte Sängerin in einem verworrenen Mix aus Ehedrama, Mordfall und Versicherungsbetrug als schwangere Überraschungszeugin (kurios!) auf - und liefert den entscheidenden Hinweis!

@jj.mavio

Das ist eigentlich der part davor

♬ Originalton - Jj

Da Zurufe aus dem Publikum in TV-Gerichtssälen seit jeher zum guten Ton gehören, zögert Lena Meyer-Landrut in der Folge nicht lange und mischt sich - als ihr Freund Sebastian verhört wird - in die laufende Verhandlung ein. Während Richter und Staatsanwaltschaft sich wegen eines angeblichen Beweisvideos zanken, glaubt die Sängerin, den Tatverdächtigen auf dem Band zu erkennen. Es ist - wie könnte es auch anders sein - ihr Freund Sebastian. Der gesteht schließlich und lässt eine entsetzte Lena zurück, die sichtlich mit den Tränen kämpft: „Bastian, was bist du für ein Mensch? Du bist ein Mörder!“ Da hilft selbst Sebastians standardmäßiges Totschlagargument („Ich habe das für uns getan!“) nichts mehr. „Gemeiner Mörder!“, wirft die Sängerin dem Täter noch an den Kopf - und verlässt wenig später den Saal und damit auch für immer die Bühne des Nachmittagsfernsehens.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Mark Forster*, Billie Eilish* oder Rammstein* und vielen weiteren Musikern gibt es hier*.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Michael Wendler auf der Bühne: Sänger kündigt sein Comeback für 2022 an
Leute

Michael Wendler auf der Bühne: Sänger kündigt sein Comeback für 2022 an

Michael Wendler steht wieder auf der Bühne und performt seine Songs? Eine Zukunftsvorstellung oder nur Vergangenheit? Darüber gibt es geteilte Meinungen.
Michael Wendler auf der Bühne: Sänger kündigt sein Comeback für 2022 an
Königin Margrethe II. beweist Humor: Sie beichtet witzigen Zwischenfall
Leute

Königin Margrethe II. beweist Humor: Sie beichtet witzigen Zwischenfall

Ein überraschendes Geständnis von Dänemarks Königin Margrethe II. sorgt für Lacher: In ihren Memoiren schildert sie einen lustigen Zwischenfall.
Königin Margrethe II. beweist Humor: Sie beichtet witzigen Zwischenfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.