Geständnis der Komikerin

Let’s Dance (RTL): Ilka Bessin erpresst - Unbekannter droht, brisantes Material zu veröffentlichen

Let's Dance (RTL): Bei der Tanzshow gehört Ilka Bessin zu den großen Stars. Die Komikerin berichtet über eine Erpressung eines Anrufers.

  • Aktuell zeigt RTL die 13. Staffel von „Let’s Dance“
  • Ilka Bessin (48) gehört zu den großen Stars 2020
  • Die Komikerin berichtet über eine Erpressung - peinliches Material sollte veröffentlicht werden

Berlin - Seit dem 21. Februar läuft auf RTL die erfolgreiche Tanzshow „Let’s Dance“ (Let's Dance (RTL): Alle Informationen zu Kandidaten, Jury und Sendezeiten*) mit 14 mehr oder weniger bekannten Promis. Der Auftakt der 13. Staffel von „Let’s Dance“ hätte für RTL besser nicht laufen können. Mit 2,08 Millionen bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern erreichte der Kölner Privatsender einen überragenden Marktanteil von 26,5 Prozent in dieser Zielgruppe, wie extratipp.com* berichtet. Insgesamt sahen im Schnitt 4,57 Millionen Zuschauer bei der Kennenlern-Show von „Let’s Dance“ zu. Eine der besten Werte der vergangenen Jahre.

Nun kann darüber gerätselt werden, ob es an Michael Wendlers Freundin Laura Müller* liegt, die in der diesjährigen Staffel das Tanzbein schwingt. Aber auch große deutsche Stars sind dabei. Zum Beispiel Ilka Bessin, die mit Tanzpartner Erich Klann bei „Let’s Dance“ (Let's Dance (RTL): Das sind die bisherigen Gewinner der Tanzshow*) gewinnen will.

Let’s Dance (RTL): Ilka Bessin - Mit Cindy aus Marzahn zum deutschen Superstar

14 Promis kämpfen bei der diesjährigen Staffel der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ um den Sieg. Darunter ist auch Ilka Bessin, die mit ihrer Rolle als Cindy aus Marzahn, zu einer der bekanntesten deutschen Komikerinnen wurde und zahlreiche Preise abräumte. Dass es überhaupt so weit kam, war nicht von Anfang an abzusehen. Ilka Bessin hatte schwere Zeiten zu überstehen und hielt sich mit dubiosen Jobs über Wasser. Nun wurde auch ein dunkles Geheimnis der „Let’s Dance“-Teilnehmerin gelüftet.*

Ilka Bessin nimmt an der 13. Staffel von Let’s Dance teil.

Die Berlinerin führte in der Hauptstadt ein normales Leben. Ilka Bessin war Köchin, Kellnerin, Hotelfachfrau, danach reiste sie auf einem Kreuzfahrtschiff als Animateurin um die Welt. Und schließlich war sie vier Jahre arbeitslos. So berichtet Ilka Bessin in ihrem Buch „Abgeschminkt“, dass sie sich am Tiefpunkt gefühlt habe und tagelang ihre Wohnung nicht verließ. Es gleicht einem mittleren Wunder, dass Ilka Bessin eine der größten Komikerinnen wurde und nun bei „Let’s Dance“ teilnimmt. Denn nicht einmal sie selbst hätte gedacht, dass ein einziger Anruf ihr Leben auf den Kopf stellen würde.

Let’s Dance (RTL): Ilka Bessin von Anrufer erpresst - peinliches Material soll veröffentlicht werden

Mitte der 2000er sah sie im TV den „Quatsch Comedy Club“. Sie entschied sich, in der Show anzurufen, um kellnern zu können. Doch sie hatte zufällig dann den Booking-Manager am Telefon. Dieser fragte sie, ob sie auf die Bühne wolle und Ilka Bessin sagte spontan zu: Cindy aus Marzahn war geboren. Doch die „Let’s Dance“-Teilnehmerin erlebte auch die Schattenseiten ihrer Karriere. Ilka Bessin wurde reihenweise von Männern ausgenutzt, wurde quasi deren „Geldautomat“. Später verliebte sich die Komikerin in einen Mann, der für die „Let’s Dance“-Teilnehmerin arbeitete. Dieser erwiderte die Liebe nicht.

Die absolute „Katastrophe“ war aber ein anderer Mann, mit dem Ilka Bessin ein „nicht ganz jugendfreies Telefonat“ führte. Der Anrufer hatte das Gespräch aufgenommen, wie sie in ihrem Buch berichtet. Er drohte, dass peinliche Material zu veröffentlichen. „Ich wurde erpresst und ließ mich erpressen.“ Die Geschichte rund um das Telefonat und die Erpressung habe sie damals ihrem Angebeteten anvertraut, der sie daraufhin „beschimpft und beleidigt“ habe. Mit ihrer Rolle als Cindy aus Marzahn war sie auf dem Höhepunkt, privat war Ilka Bessin durch diese Erpressung am Boden zerstört.

Neben den ganzen Promis ist Ekaterina Leonova eine der Stars der RTL-Tanzshow. Dreimal in Folge gewann sie den Wettbewerb. Doch warum ist Ekaterina Leonova dieses Jahr bei „Let's Dance“ nicht dabei?*

Let's Dance (RTL): Laura Müller und ihr Schlagersänger Michael Wendler sprechen von Hochzeit.* Gibt es bald eine große Heirat?

Der Coronavirus ist in Köln - Steht damit die Liveshow von Let's Dance am Freitag jetzt vor dem Aus?*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Let’s Dance (RTL): Alle Informationen zur RTL-Tanzshow gibt es auf der „Let’s Dance“-Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius & dpa (Fotomontage extratipp.com)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

Huch, was ist denn da passiert? Ina Müller zeigt sich in ihrer Sendung mit gänzlich neuer Frisur. Auch den Zuschauern entgeht der neue Look der Moderatorin nicht.
Ina Müller (ARD) kaum wiederzuerkennen! Moderatorin überrascht mit wilder Frisur

Kate und Prinz William: Seit Geburt von Baby Louis hat sich etwas verändert - Auftritt sagt viel aus

Kate Middleton und Prinz William gelten als das royale Vorzeigepaar. Doch laut einer Expertin soll sie die Geburt ihres jüngsten Sohnes verändert haben.
Kate und Prinz William: Seit Geburt von Baby Louis hat sich etwas verändert - Auftritt sagt viel aus

Sturm der Liebe (ARD): Nächster Serien-Liebling verlässt Fürstenhof

Auch das noch! Nach dem Ausstiegs-Boom der letzten Wochen, verlässt jetzt auch Serien-Hottie Sandro Kirtzel bald den Fürstenhof in Bichlheim.
Sturm der Liebe (ARD): Nächster Serien-Liebling verlässt Fürstenhof

Melanie Müller eskaliert bei „Like Me I‘m Famous“ (RTL): „Jetzt reiß dich mal zusammen, du Zwerg!“

Der Zoff umd Likes und die meiste Sendezeit eskaliert bei „Like Me I‘m Famous" in Folge sieben, als Alexander Molz (Köln 50667) den Deal mit Melanie bricht.
Melanie Müller eskaliert bei „Like Me I‘m Famous“ (RTL): „Jetzt reiß dich mal zusammen, du Zwerg!“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.