„Ich poste das, weil ...“

Lilly Becker postet heftiges Video: „Fu** you, B****“

+
Lilly Becker sorgt mit einem Video auf Instagram für Diskussionen.

Eigentlich postet Lilly Becker vor allem freizügige Bilder auf Instagram. Doch ihr neuester Beitrag sorgt aus einem anderen Grund für Gesprächsstoff: Heftige Schimpfwörter aus dem Mund eines Kleinkindes.

Update vom 22. Januar 2019: Der aktuellste Instagram-Post von Lilly Becker (42) dreht sich nicht, wie gewohnt, um Sonne und viel Haut, sondern um ein Thema, das für Diskussionen sorgt. In einem Video, das die Ex von Boris Becker nach eigenen Angaben zugeschickt bekommen hat, ist ein kleines Mädchen zu sehen, das mit seiner Mutter eine Auseinandersetzung hat. Diese fordert die Kleine auf, eine Spielzeugkamera zurückzubringen. Doch darauf hat der Sprössling offenbar gar keine Lust. Nach einer kurzen Diskussion passiert es - und man traut seinen Ohren nicht. Das kleine Mädchen sagt: „Fuck you, bitch“ (übersetzt: „Fick dich, Schlampe“) zu seiner eigenen Mama. Dann ist der Clip zu Ende.

So reagieren die Follower auf Lilly Beckers Post

„Ich bin mir nicht sicher, ob ich lachen sollte. Am Anfang ist es komisch, aber dieses Video ist wirklich traurig. Wir müssen unseren Kindern Respekt beibringen und es fängt bei den Eltern an... #funnynotfunny“, schreibt Lilly Becker zu dem Video. 

Viele Follower sehen das ähnlich. „Nicht lustig“, „respektlos“ oder „echt traurig“ schreiben viele User. Ein anderer ergänzt: „Kinder wiederholen halt, was Eltern, Erwachsene oder auch andere Kinder sagen ...“.

Auch Schauspielerin Alexandra Kamp hat sich zu dem Post geäußert. Die 52-Jährige schreibt (zum Teil in Englisch): „Ich verstehe deinen Standpunkt ... Aber ich kann mir nicht helfen: Alles, was ich sehe, ist, wie hier ein kleines Monster entsteht. Schlimm!“

Sagen Sie uns Ihre Meinung: Sollte das Kind bestraft werden?

Oben ohne und ohne Make-up: Lilly Becker zeigt sich als verführerische Badenixe

Update vom 21. Januar 2019: Auch im neuen Jahr kann es Lilly Becker (42) nicht lassen. Schon wieder zeigt sich die Ex von Boris Becker hüllenlos auf Instagram. Ganz natürlich und ohne jegliches Make-up präsentiert sich die 42-Jährige verführerisch als Badenixe im Wasser. Ein Bikini ist auf dem Foto nicht zu entdecken. Ihren Fans gefällt der Anblick. „Holla die Waldfee“ oder „wunderschön“, so die Kommentare unter dem Foto. „Wie kann man nur so gut aussehen??!! Eine der schönsten Frauen der Welt“, so ein weiteres Urteil. Und zahlreiche Follower forden: „Raus aus dem Wasser bitte“.

Wie die Hashtags @hideawaybeachmaldives #2019 #lookingforward vermuten lassen, handelt es sich um einen Schnappschuss aus ihrem vergangenen Malediven-Urlaub.

Lilly Becker zum  Jahreswechsel oben ohne - „Wunderschöne Aussichten“

Update vom 1. Januar, 17.40 Uhr: Während Promi-Kollegin Mareile Höppner sehr freizügig ins neue Jahr startet, gab Lilly Becker im alten noch mal Vollgas. An Silvester postete sie ein Oben-ohne-Foto von sich. Ihre Oberweite verdeckt sie lediglich mit ihren beiden Händen.

Pssst, falls es Ihnen nicht aufgefallen ist: Eigentlich sollen nicht ihre Brüste der Blickfang sein, sondern es handelt sich um ein Werbe-Posting für ein Dekolleté-Pad.

Komischerweise ist aber nicht das Produkt Anlass der Fan-Begeisterung, sondern die viele Haut. „Mein Gott was für eine Frau einfach toll“, „So eine heiße Frau“, „Sexy, Sexy, Sexy“, „Wunderschöne Aussichten“ und „Echt lecker“ schreiben sie. Kritik gibt‘s aber auch. „Nur peinlich.......was willst du damit beweisen????“, motzt ein User. Und ist damit nicht alleine. 

Video: Lilly Becker oben ohne

Ah halt, Moment, vereinzelt haben die Leute doch den Sinn und Zweck des Postings entdeckt. „Was ist das für ein Plastikteil zwischen Deinen Brüsten?“, fragt einer.

Lilly Becker soll Angebot fürs Dschungelcamp vorliegen - Diese Summe soll dahinter stecken

Update vom 10. November, 12.13 Uhr: Lilly Becker wäre eine Wunsch-Kandidatin des Fernsehsenders für das RTL-Dschungelcamp, berichtet intouch.de und beruft sich dabei auf das Magazin „Closer“. Nicht zum ersten Mal habe die Ex von Boris Becker das Angebot bekommen, bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ mitzumachen. Ob sie es jetzt, da sie Single ist, annehmen wird? 

Die Bezahlung könnte ein großer Anreiz sein: Man rede hier von Rekord-Summen, 250.000 € stünden im Raum, soll ein Insider gegenüber „Closer“ gesagt haben. Reicht das, um die 42-Jährige ins Dschungelcamp zu locken?

Schon wieder: Lilly Becker zeigt sich  oben ohne am Strand

Update vom 6. November, 10.09 Uhr: An ihrer Zeit auf den Malediven lässt Lilly Becker gerade ihre knapp 90.000 Follower auf Instagram mit Fotos und Videos teilhaben. Diesen Traumurlaub hat Lilly Becker jetzt auch in ihrem Profil mit einem Highlight festgehalten - und zwar mit einem mehr als freizügigen Foto. Nur in einem Badehöschen und oben ohne ist die Ex von Boris Becker dort auf einem Foto zu sehen.

Das Wow-Foto von Lilly Becker.

Lilly Becker im mega-knappen Bikini – sie erntet bitterböse Kommentare

Malediven - “Weil ich es kann“, kommentierte Lilly Becker (42) ein Oben-ohne-Foto von sich, das sie im Sommer, kurz nach der Trennung von ihrem Noch-Ehemann - Tennislegende Boris Becker (50) - auf Instagram veröffentlichte. Dass sich auch vier Monate danach nichts geändert hat, stellt die schöne Niederländerin aktuell mit neuen Fotos von den Malediven unter Beweis. Dort urlaubt Lilly Becker gemeinsam mit Freundin Natalie Lefevre im exklusiven Hideaway Beach Resort (mind. 450 Euro pro Nacht) im Haa Alifu Atoll. 

Video: Männer am Bein und Früchte im Mund von Lilly Becker  

Vor der türkisblauen Weite des Indischen Ozeans inszeniert Lilly Becker ihren durchtrainierten Körper als sexy Badenixe im knappen schwarzen Bikini mit gebräuntem Teint, nassem Haar und prallem Dekolleté. Wer jemals bezweifelt hat, dass Lilly Becker Modelqualitäten hat, den belehrt die Becker-Ex mit ihren Urlaubsfotos nun eines besseren. Endlos lange Beine, schmale Taille, flacher, fester Bauch. Und das kurz nach einem emotional aufwühlenden Beziehungs-Ende und einem strapaziösen Auszug aus der mit Boris Becker gemeinsam bewohnten Villa in Wimbledon. Sich selbst hat Lilly Becker dabei trotz allem ganz offensichtlich nicht vernachlässigt.

Video: Auf den Malediven zeigt Lilly Becker ihre Bojen

„So hätte ich nach meiner Scheidung auch gerne mal gelebt!“, kommentiert eine Userin das Foto mit einem augenzwinkernden Smiley. Sie scheint Lilly Becker den Luxusurlaub zu gönnen. Doch Lilly Beckers privilegiertes Leben, ihre Art der öffentlichen Selbstdarstellung und ihre Optik schüren auch Neid. So finden sich in der Kommentarspalte neben ihren Fotos auch unendlich viele böse Bemerkungen. „Chilling? Das sieht eher nach ‚Posing bis der Arzt kommt‘ aus“, schreibt einer.

Doch meistens sind es Frauen, die über Lilly Becker herziehen und ätzen. Der Tenor ist fast immer der gleiche: „Geh arbeiten!“, und auch ihre Rolle als Mutter wird durch so manch weiblichem Instagramer immer wieder in Frage gestellt.

Als Frau von Boris Becker wurde Lilly Becker, die mit bürgerlichen Namen Sharlely Kerssenberg heißt, bekannt. Die beiden waren 13 Jahre lang ein Paar, davon 9 Jahre verheiratet.

Lilly Becker bei Instagram: Fans wundern sich über Ex von Boris Becker

Sie wundern sich, wann Lilly bei ihrem Tingeltangel durch die Weltgeschichte eigentlich noch Zeit für ihren Sohn Amadeus (8) findet. „Ich bin nur erstaunt, wie emanzipierte Frauen ihren Alltag gestalten ... keinen Beruf, kein Vorbild für die Kinder, und keinerlei Zukunftsgedanken“, kommentiert eine deutsche Followerin eines von Lilly Beckers Malediven-Selfies. Andere gehen offensiver in die Kritik und fragen Lilly ganz konkret: „What‘s your job Lilly? In wich industry are you active?“

Lilly Becker wird von der Öffentlichkeit für ihren kostspieligen Lebensstil immer wieder kritisiert

Lilly Becker hat schon immer die Gemüter des Publikums erhitzt und polarisiert. Mit ihrer Ehe, mit ihrem Lebensstil, mit ihrem Äußeren, mit ihrer Art und ihrem Humor. Erst vor wenigen Wochen sorgte sie mit einem Burka-Video für Empörung. Dabei sollte dieses nur ein Witz sein.

Boris Becker feierte nach Trennung auf Oktoberfest

Und Boris? Der scheint nach 13 gemeinsamen Lilly-Years mit seinem Leben nach der Trennung zufrieden und feierte mit einer neuen (noch) unbekannten Schönheit auf dem vergangenen Oktoberfest im Marstall-Zelt. Angesichts Lillys optischer Reize können viele ihrer männlichen Follower nicht nachvollziehen, wie sich der Tennisheld bloß von so einer „Granate“ trennen konnte - zudem heißt es doch auch: „Meerjungfrauen küssen besser!“

Sven Barthel/va

Fotocredit Umfrage: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sarah Lombardi, die Neue von Bohlen - Pietro prompt:  „Dieter, ich bin sehr enttäuscht ...“

Sarah Lombardi wird die Neue an der Seite von Dieter Bohlen. Zumindest in der Jury von „Das Supertalent“. Doch was sagt ihr Ex Pietro dazu?
Sarah Lombardi, die Neue von Bohlen - Pietro prompt:  „Dieter, ich bin sehr enttäuscht ...“

"Game of Thrones" ist Geschichte

Berlin (dpa) - Die preisgekrönte Fantasy-Saga "Game of Thrones" ist Geschichte: Am frühen Montagmorgen strahlte der Pay-TV-Sender Sky das große Finale der achten und …
"Game of Thrones" ist Geschichte

Überfall auf Schlager-Sänger: Michael Wendler am Ballermann bestohlen

Michael Wendlers Beziehung zu seiner 18 Jahre alten Freundin Laura wird kontrovers diskutiert, doch nun hat der Sänger andere Probleme. Auf Mallorca wurde er überfallen. 
Überfall auf Schlager-Sänger: Michael Wendler am Ballermann bestohlen

Oha! So heißt Florian Silbereisen also wirklich ...

Seine Ex Helene Fischer, seine „Traumschiff“-Rolle, seine Tattoos: Scheinbar alles zu Florian Silbereisen wird im Netz diskutiert – nur dieses Detail kaum.
Oha! So heißt Florian Silbereisen also wirklich ...

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.