„Der deutsche Prophet“

Mario Adorf gibt in ZDF-Dokudrama den Karl Marx

+
Mario Adorf als Karl Marx

Zu seinem 200. Geburtstag soll Karl Marx mit einem Dokudrama gewürdigt werden. Die Hauptrolle hat ein bekannter deutscher Schauspieler übernommen.

Mit Mario Adorf in der Hauptrolle hat das ZDF in Prag mit den Dreharbeiten für ein Dokudrama über Karl Marx begonnen. Mit dem Film wolle man den 2018 anstehenden 200. Geburtstag von Marx würdigen, teilte der Sender am Freitag in Mainz mit. Regie führt Christian Twente. Der 1818 in Trier geborene Philosoph Marx erlangte vor allem für sein Hauptwerk „Das Kapital“ Berühmtheit.

Die Rahmenhandlung folgt den Stationen im letzten Lebensjahr von Karl Marx, in dem er und seine Tochter Eleanor gemeinsam auf seinen Werdegang und sein Werk zurückblicken. Der Film soll Marx nicht nur als Vordenker der Kommunisten, sondern auch als Privatmann und Familienvater zeigen. Ein Sendetermin für das Dokudrama namens „Der deutsche Prophet. Die letzte Reise des Karl Marx“ steht noch nicht fest.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So heiß setzt Instagram-Star Paula Krämer ihren Traum-Body in Szene

So heiß hat sich Fitness-Model Paula Krämer lange nicht mehr präsentiert: Die 21-Jährige aus Kassel postete ein neues Bikini-Bild auf Instagram - und ihre Fans drehen …
So heiß setzt Instagram-Star Paula Krämer ihren Traum-Body in Szene

Show-Giganten treffen in neuer Quiz-Sendung aufeinander

"Ich weiß alles" heißt die neue Quiz-Show von Jörg Pilawa. Die Aufzeichnung der ersten Sendung fand mit zahlreichen Promi-Gästen statt. Und die hatten einiges zu …
Show-Giganten treffen in neuer Quiz-Sendung aufeinander

GZSZ-Liveticker: Leise Hilferufe aus Jo Gerners Grab

Deutschlands erster GZSZ-Liveticker vom 17.8.2018 - nur bei extratipp.com! Das passiert in Folge 6575: Stirbt Jo Gerner?
GZSZ-Liveticker: Leise Hilferufe aus Jo Gerners Grab

Lance Armstrong besucht Jan Ullrich

Jan Ullrich macht schwere Zeiten durch. Viele drücken die Daumen, dass er wieder in die Spur kommt, ein prominenter Freund ist zur Unterstützung extra nach Deutschland …
Lance Armstrong besucht Jan Ullrich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.