Mario Barth: Bilder von der Stadion Tour 2011

1 von 10
2 von 10
3 von 10
4 von 10
5 von 10
6 von 10
7 von 10
8 von 10

An einen Berliner U-Bahnhof samt realistisch großer gelber Bahn erinnert das Bühnenbild von Comedian Mario Barth beim Auftakt seiner Stadion-Tour am Samstag, 04.Juni 2011, in Frankfurt am Main. Unter dem Motto "Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch" präsentierte Bart sein Programm im Waldstadion vor rund 46.000 Zuschauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: Liebessong für Florian Silbereisen - aber dann funkte Thomas Seitel dazwischen

Bei Helene Fischer spielt Musik natürlich eine ganz besondere Rolle in ihrem Leben. Das Lied „Nur mit Dir“ soll jedoch bei der Schlagersängerin mitten ins Herz gegangen …
Helene Fischer: Liebessong für Florian Silbereisen - aber dann funkte Thomas Seitel dazwischen

Natur pur: Youtube-Star Joyce Ilg oben ohne - „Das nenne ich mal wahre Schönheit“

Youtube-Star und Comedian Joyce Ilg genießt den Sommer wohl in vollen Zügen. Sehr freizügig lässt sie alle wissen, wie gut sie sich in ihrem Körper fühlt.
Natur pur: Youtube-Star Joyce Ilg oben ohne - „Das nenne ich mal wahre Schönheit“

Boris Becker hält Händchen mit neuer Dame - doch eines überrascht

Neues von Boris Becker: Der Tennisstar wurde sehr vertraut mit einer Frau gesehen. Aber ein Detail verwundert.
Boris Becker hält Händchen mit neuer Dame - doch eines überrascht

Rammstein-Mysterium: ist dieses Foto eine geheime Botschaft beim Konzert? 

Rammstein war am 13. Juli in der Commerzbank-Arena in Frankfurt. Hatte Till Lindemann da eine versteckte Botschaft für Fans? Dieses Foto sorgt für Spekulationen.
Rammstein-Mysterium: ist dieses Foto eine geheime Botschaft beim Konzert? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.