1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Leute

„Maulkorb bekommen“: Stefan Mross soll wegen Zoff mit Estefania Wollny Anwalt eingeschaltet haben

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Stefan Mross bei „Immer wieder sonntags“, daneben Estefania Wollny (Fotomontage)
Zwischen Stefan Mross und Estefania Wollny herrscht seit den Geschehnissen bei „Immer wieder sonntags“ dicke Luft – nun soll der Schlagerstar sogar einen Anwalt eingeschaltet haben, behauptet die 20-Jährige (Fotomontage) © Screenshot/ARD/Immer wieder sonntags & Screenshot/Instagram/Estefania Wollny

Der Streit zwischen Stefan Mross und Estefania Wollny geht in die nächste Runde: Nachdem die Nachwuchssängerin dem Schlagerstar vorgeworfen hatte, sie bei „Immer wieder sonntags“ ignoriert und sogar „diskriminiert“ zu haben, soll dieser nun einen Anwalt eingeschaltet haben. Damit möchte sich der 46-Jährige offenbar gegen die mögliche Verbreitung von Unwahrheiten wehren.

Rust - Eigentlich hatte alles so harmlos begonnen: Als Stefan Mross (alle News zum Schlagerstar) am Ende der „Immer wieder sonntags“-Ausgabe vom 3. Juli die Gästeliste der nächsten Woche (10. Juli) verkündet hatte, musste der Schlagerstar mehrfach laut auflachen, als er Estefania Wollnys Namen verlas – der Beginn eines Streits, für den der 46-jährigen Volksmusiker nun offenbar sogar seinen Rechtsbeistand eingeschaltet hat. Die 20-jährige Nachwuchssängerin hatte dem Moderator zuvor Mobbing und diskriminierendes Verhalten vorgeworfen.

Wegen „Immer wieder sonntags“-Zoff mit Estefania Wollny – Stefan Mross soll Anwalt eingeschaltet haben

Ein folgenschweres Lachen bei „Immer wieder sonntags“ schlägt nun immer größere Wellen: Nachdem Silvia Wollny bereits vor Tagen öffentlich über Stefan Mross geschimpft und ihre Tochter wegen „Mobbing an Jugendlichen“ in Schutz genommen hatte, legte Estefania Wollny noch am Sonntag (10. Juli), wenige Stunden nach ihrem Auftritt in Rust, nach. Bei Instagram klagte die 20-Jährige darüber, am Set der ARD-Sendung ignoriert worden zu sein und stempelte Mross als „unreif und unprofessionell“ ab. Zudem versprach sie eine ausführlichere Aussage für Montagnachmittag (11. Juli).

Doch dazu kam es nicht, denn der Schlagerstar (die erfolgreichsten Schlagersänger aller Zeiten) hat nun offenbar seinen Anwalt eingeschaltet, um zu verhindern, dass Estefania Wollny die Geschehnisse rund um „Immer wieder sonntags“ einseitig oder gar falsch darstellt: „Uns hat gerade eben ein Anwaltsschreiben erreicht und wir haben – auf Deutsch gesagt – einen Maulkorb bekommen und dürfen uns zu der ganzen Sache jetzt erst mal nicht äußern“, so die 20-Jährige in einem Instagram-Video.

Alles offen im „Immer wieder sonntags“-Drama – klären Estefania Wollny und Stefan Mross ihren Zoff?

Wie es nun weitergeht, bleibt offen: In ihrem Video schien Estefania Wollny zwar gefasst, wirkte jedoch gleichzeitig bedrückt, da sie nun vorerst offenbar zum Schweigen verdonnert wurde. Ob es ein nächstes Kapitel im „Immer wieder sonntags“-Drama rund um den Wollny-Mross-Zoff gibt, gilt es abzuwarten. Tröstende Worte bekam die 20-Jährige immerhin von ihren Fans, die ihr Mut zusprachen.

Doch es geht auch anders, denn neben zahlreichen Unterstützern hat die Nachwuchssängerin auch etliche Kritiker gegen sich: Einige „Immer wieder sonntags“-Fans zerrissen den Auftritt von Estefania Wollny sogar kurz danach im Netz – trotz der ohnehin schon schwierigen Rahmenbedingungen! Verwendete Quellen: instagram.com/estefaniawollny21

Auch interessant

Kommentare