Beziehungsnews

Meghan Markle: Bin immer noch derselbe Mensch

+
Die US-Schauspielerin Meghan Markle und der britische Prinz Harry lernten sich über gemeinsame Freunde kennen. Foto: Rivera/Shrestha/Ace Pictures/Zuma Press/epa

Nach sechs Monaten des heimlichen Treffens war es offiziell: Meghan Markle und Prinz Harry sind ein Paar. Alles, was sich für die Schauspielerin verändert hat, ist die Wahrnehmung der Menschen, sie ist immer noch dieselbe.

New York (dpa) - Die US-Schauspielerin Meghan Markle (36) hat sich erstmals ausführlich über ihre Beziehung zum britischen Prinzen Harry geäußert.

"Letztendlich ist es ganz einfach. Wir sind zwei Menschen, die glücklich und verliebt sind", sagte Markle der "Vanity Fair" in einem am Dienstag vorab im Internet veröffentlichten Interview. "Wir haben uns rund sechs Monate lang heimlich getroffen und dann wurde es zur Nachricht. Während der ganzen Zeit habe ich gearbeitet, und das Einzige, was sich verändert hat, ist die Wahrnehmung der Menschen. Nichts an mir hat sich verändert. Ich bin immer noch derselbe Mensch, und ich habe mich noch nie über meine Beziehungen definiert."

Das plötzliche Scheinwerferlicht sei allerdings eine große Herausforderung, sagte Markle. "Das kommt in Wellen, manchmal ist es anstrengender als an anderen Tagen. Von Anfang an hat es mich überrascht, wie stark sich das verändert hat. Aber ich habe die Unterstützung der Menschen um mich herum und natürlich die Unterstützung meines Freundes." Medienberichte über sich selbst lese sie nicht.

Die Zukunft mit Harry ließ Markle offen. "Wir sind ein Paar. Wir sind verliebt. Ich bin mir sicher, dass es eine Zeit geben wird, in der wir uns präsentieren und unsere Geschichte erzählen müssen, aber jetzt gerade ist das unsere Zeit. Nur für uns. Das macht es so besonders, es ist nur für uns."

Markle und Harry hatten sich im vergangenen Sommer über gemeinsame Freunde in London kennengelernt. Die in Los Angeles geborene Schauspielerin, deren erste Ehe gescheitert war, steht derzeit für die TV-Serie "Suits" vor der Kamera.

Bericht der Vanity Fair

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz

Mailand (dpa) - Punk plus Aristokratie plus College: "Very british" geht Donatella Versace in die Saison Herbst/Winter 2018/19. Unter dem Titel "The Clans" präsentierte …
Versace mit Punk-Karos, Armani mit Eleganz

Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Die Wurzeln des Regisseurs Lars Kraume liegen in Italien. An seinem Geburtsland gefällt ihm so gut wie alles, nur der Fußball nicht. Das begründet er mit der Spielweise …
Lars Kraume liebt alles an Italien - außer den Fußball

Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

In einer Großstadt ist ein eigenes Auto überflüssig. Diese Meinung vertritt auch Anke Engelke, weshalb sie sehr oft mit der Straßenbahn fährt. Über ein spezielles Auto …
Anke Engelke fährt gern Straßenbahn

Conchita Wurst erwägt Karriere als Mann

Als Travestiekünstler ist Conchita Wurst sehr erfolgreich. Dennoch denkt er über eine Karriere als Mann nach. Bis dahin stehen aber noch mehrere Projekte an, unter …
Conchita Wurst erwägt Karriere als Mann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.