Nach Belästigungsvorwürfen

Meryl Streep von Enthüllungen über Harvey Weinstein „entsetzt“

+
Schauspielerin Meryl Streep hat mit Weinstein mehrere Filme gedreht.

Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (68) hat mit Entsetzen auf die „beschämenden Nachrichten“ über angebliche sexuelle Übergriffe des Hollywoodmoguls Harvey Weinstein (65) reagiert.

Los Angeles - „Die furchtlosen Frauen, die ihre Stimmen erhoben haben, um diesen Missbrauch zu enthüllen, sind unsere Heldinnen“, sagte die Schauspielerin am Montag in einer Stellungnahme via „Huffington Post“.

Sie und andere, die mit Weinstein zusammengearbeitet hätten, seien „entsetzt“ über die Enthüllungen. Streeps Sprecherin Leslee Dart bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Äußerungen des Hollywoodstars in der Online-Zeitung.

Weinstein (65) war am Sonntag - nach dem Bekanntwerden zahlreicher Belästigungsvorwürfe gegen ihn - von seinem Filmstudio The Weinstein Company (TWC) entlassen worden. Die „New York Times“ hatte am Donnerstag einen Artikel veröffentlicht, in dem Schauspielerinnen und frühere Mitarbeiterinnen von Weinstein dem Produzenten sexuelle Belästigung vorwerfen.

Streep, die mit der Weinstein Company mehrere Filme drehte, erklärte aber, sie selbst habe von den Vorwürfen nichts gewusst. Sie sei von Harvey Weinstein stets „respektvoll“ behandelt worden. Das Verhalten des Filmmoguls sei „unentschuldbar“, der Missbrauch von Macht sei aber weit verbreitet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Bei den Ermittlungen gegen US-Filmproduzent Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe werden einem Medienbericht zufolge auch dessen Zahlungen an …
Bericht: Staatsanwalt prüft Weinsteins Zahlungen an Betroffene

Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße

Post vom fast 70-jährigen Thronfolger. Mit einem hübschen Foto vom Sommerfest.
Charles und Camilla schicken Weihnachtsgrüße
Video

Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Der Baby-Boom ist auch an einigen bekannten Sportler nicht vorbeigegangen. Welche Fußballprofis seit diesem Jahr stolzer Papa sind und wen es erst kürzlich erwischt hat, …
Volltreffer ins Glück: Deutsche Fußballer voll im Baby-Fieber!

Diddy will Football-Team kaufen

Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. Ihr derzeitiger Besitzer will sich nach Rassismus- und Sexismus-Vorwürfen zurückziehen
Diddy will Football-Team kaufen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.