Engagement

Michael Stipe: Ich schäme mich so für Donald Trump

+
Michael Stipe (r) - neben ihm sein R.E.M-Kollege Mike Mills - macht wieder Musik. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

Der frühere R.E.M.-Frontman hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg: Er schämt sich für den amtierenden US-Präsidenten - und fordert viel mehr Klimaschutz.

Berlin (dpa) - Der frühere Sänger der US-Rockband R.E.M., Michael Stipe (59, "Losing My Religion"), ist immer noch tief erschüttert über die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten vor drei Jahren.

"Ich habe mir in New York ein T-Shirt gekauft, darauf steht in 14 Sprachen: "I'm sorry about our President"", sagte er im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Ich könnte mich als Amerikaner kaum mehr schämen, als ich es derzeit tue."

Er habe immer gedacht, "dass manche US-Präsidenten in unserer Lebenszeit furchtbar sind", sagte Stipe. "Aber wir hatten uns nie ausgemalt, dass es so schlimm sein könnte." Die Chancen Trumps auf die Wiederwahl in einem Jahr seien groß, befürchtet er. "Es muss also unbedingt eine Alternative für das amerikanische Volk geben."

Stipe hatte sich im Oktober mit seinem ersten neuen Solo-Song ("Your Capricious Soul") seit der R.E.M.-Auflösung 2011 als Musiker zurückgemeldet. Der Amerikaner engagiert sich damit für die weltweit aktive Klimaschutz-Bewegung Extinction Rebellion (übersetzt: Aufstand gegen die Auslöschung). "Das erste Jahr mit den Erlösen meiner Musikaufnahmen kommt voll Extinction Rebellion zugute."

Schon 1981 hätten R.E.M., die in ihrer 30-jährigen Karriere über 80 Millionen Tonträger verkauften, ein Konzert für eine Umweltschutzgruppe gespielt und später Greenpeace unterstützt. "Die sind super", sagte Stipe, der einen Wohnsitz in Berlin hat. "Aber jetzt ist das Jahr 2019, da brauchen wir auch so etwas wie Extinction Rebellion, einen gewaltfreien Klimaprotest, um den Regierungen in der ganzen Welt entgegenzutreten und zu sagen: Ihr tut nicht genug."

Webseite R.E.M.

Link zum Video von Michael Stipe "Your Capricious Soul"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Promi-Musikerin steht hüllenlos auf der Bühne - Ihre Fans flippen aus 

Die Bühnenoutfits in der Musikbranche scheinen ja generell immer spärlicher zu werden. Eine Künstlerin schoss nun allerdings den Vogel ab.
Promi-Musikerin steht hüllenlos auf der Bühne - Ihre Fans flippen aus 

Prinz Harrys Ex-Freundin tot: Angehörige verraten schlimmes Detail

Prinz Harrys Ex-Freundin Caroline Flack ist im Alter von nur 40 Jahren gestorben. Angehörige haben ein schlimmes Detail zum Tod der TV-Moderatorin verraten.
Prinz Harrys Ex-Freundin tot: Angehörige verraten schlimmes Detail

Heidi Klum: Hüllenlos-Foto schockt Fans - Hält Tom wirklich DAS in der Hand? „Ekelerregend“

Heidi Klum hat ein Hüllenlos-Foto gepostet, das bei den Fans für Diskussionen sorgt. Hält Tom Kaulitz wirklich DAS in der Hand?
Heidi Klum: Hüllenlos-Foto schockt Fans - Hält Tom wirklich DAS in der Hand? „Ekelerregend“

t.A.T.u.-Sängerin posiert im Bikini - Kaum zu fassen, wie sie heute mit 34 Jahren aussieht

Die Sängerin der einstigen Skandal-Band t.A.T.u. ist nicht mehr wiederzuerkennen - das zeigt sich jetzt auch an einem neuen Bikini-Foto.
t.A.T.u.-Sängerin posiert im Bikini - Kaum zu fassen, wie sie heute mit 34 Jahren aussieht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.