Pleite für den Schlagersänger

Michael Wendler: Eigener Nachrichten-Dienst wird zum mega Flop - kaum Interesse bei den Fans

Michael Wendler vor dem Telegram-Logo (Fotomontage)
+
Michael Wendler wollte mit seinem Nachrichten-Kanal viele Menschen erreichen, doch kaum jemand interessiert sich für die News des Schlagersängers. (Fotomontage)

Michael Wendler wollte mit seinem eigenen Nachrichtendienst durchstarten. Doch kaum jemand interessiert sich für die wilden Verschwörungstheorien des Schlagersängers. „Wendler Media USA“ wird zum mega Flop.

Florida, USA - Im Januar sperrte Instagram* den Kanal von Michael Wendler* (49), danach wurde Telegram zum Lieblings-Nachrichtendienst des Schlager*sängers. Grund dafür waren Verschwörungstheorien, die der 49-Jährige darüber verbreitet hatte.

„Dann mach ich es halt selbst“, dachte sich wohl der Wendler und gründete prompt seinen eigenen Nachrichtenkanal auf Telegram. Doch kaum Leute interessieren sich für die Botschaften des Schlagersängers. Nun droht Michael Wendler mit seinem Nachrichten-Dienst „Wendler Media USA“ der nächste Flop. Extratipp.com* berichtet.

Michael Wendler wollte mit seinem eigenen Nachrichten-Dienst „aufwecken“ - doch das Projekt des Schlagersängers ging mächtig in die Hose.

Schlager: Michael Wendler gründet eigenen Nachrichten-Kanal

Michael Wendler (Alle Information zu dem Wendler und seiner Frau Laura)* hat es nicht gereicht seine wirren Theorien und seine Kritik an den deutschen Medien über Telegram zu verbreiten, der Schlagerstar wollte mehr. Daher gründete er vor wenigen Monaten sein Nachrichten-Dienst „Wendler Media USA“.

Mit diesem Kanal wollte der 47-Jährige über die „Wahrheit“ aufklären. Von News über „Würmer in OP-Masken“ oder „verschwiegene Todesopfer nach Corona-Impfungen“ ist allerlei kurioses dabei. Kein Wunder, dass es weder eine wissenschaftliche Grundlage dafür gibt, noch eine Quellenangabe. Deutlich weniger haben sich für „Wendler Media USA“ interessiert, als es sich der Schlagersänger erwartet hat.

Etwa 1.700 Menschen haben diesen Kanal abonniert. Dem Privat-Account des 47-Jährigen folgen 160.000 Telegram-Nutzer. Von so vielen Lesern kann Michael Wendler für seinen Nachrichten-Dienst nur träumen.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

Schlager: Nächste Pleite für Michael Wendler

Im Interview mit einem rechtspopulistischen Magazin erklärte Michael Wendler großes mit seinem Kanal vorgehabt zu haben. „Ich habe gehofft, dass ich noch mehr Künstler aufgeweckt hätte – und auch die Bundesregierung zum Umdenken bringen könnte“, so der Wendler (Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten)*.

Somit wird sein Nachrichten-Dienst wohl zum nächsten Flop für den Schlagersänger. Der ehemalige DSDS-Juror erlebte erst kürzlich eine Pleite bei einem anstehenden Termin. Anscheinend wollte Michael Wendler mal wieder musikalisch Schlagzeilen machen und plante einen Auftritt am 11. Juni 2022 in Stralsund zum „Schlager Pur – Das Megafestival“. Laut schlager.de hat der Veranstalter allerdings einen Rückzieher gemacht und somit fällt auch das Event für Michael Wendler ins Wasser.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.