Zerstörerischer Hurrikan

Milliardär Richard Branson will Sturm „Irma“ unter der Erde aussitzen

+
Richard Branson. 

Der nahende Hurrikan „Irma“ scheint den Milliardär Richard Branson kaum bis gar nicht zu ängstigen - er wird einfach auf einen besonderen Raum unter der Erde ausweichen. 

Road Town - Der britische Milliardär Richard Branson (67) will den Hurrikan „Irma“ in seinem Weinkeller aussitzen. „Wir werden uns in den betonierten Weinkeller unter dem Haupthaus zurückziehen“, schrieb der Unternehmer und Abenteurer am Mittwoch in seinem Blog. „Wie ich mein Team kenne, wird nicht mehr viel Wein übrig sein, wenn wir wieder herauskommen.“ Branson ist zurzeit auf seiner Privatinsel Necker Island, die zu den Britischen Jungferninseln gehört. Im Laufe des Mittwochs sollte „Irma“ über Teile der Inselgruppe in der Karibik hinwegziehen. Der Hurrikan der Kategorie fünf ist einer der stärksten jemals in der Region registrierten Wirbelstürme.

Branson freut sich auf eine schöne „Übernachtungsparty“

„Die Atmosphäre ist gespenstisch, aber schön“, schrieb Branson. „Wir haben alle in zwei Räumen geschlafen. Eine solche Übernachtungsparty hatte ich nicht mehr seit meiner Kindheit.“ Branson ist der Gründer der Virgin-Gruppe, zu der Hunderte Firmen gehören. Sein Vermögen wird auf etwa fünf Milliarden US-Dollar geschätzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prinz Harry und Meghan Markle heiraten am 19. Mai

Darauf dürften Royal-Fans sehnsüchtig gewartet haben: Prinz Harry und Meghan Markle haben das Datum ihrer Hochzeit bekannt gegeben.
Prinz Harry und Meghan Markle heiraten am 19. Mai

Philipp Lahm bekommt ein Theaterstück

Schon oft wurde Philipp Lahm für seine Verdienste geehrt. Jetzt gibt es sogar ein Theaterstück über den 34 Jahre alten Fußballweltmeister. Premiere ist am Samstag in …
Philipp Lahm bekommt ein Theaterstück

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Zahlreiche nationale und internationale Stars hat José Carreras zu seiner Benefizgala geladen. Am Ende konnte ein stolzes Ergebnis verkündet werden.
José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Neue Vorwürfe gegen Dustin Hoffman

Die ersten Anschuldigungen gab es Anfang November. Jetzt haben sich weitere Frauen gemdeldet, die Dustin Hoffman der sexuellen Belästigung bezichtigen.
Neue Vorwürfe gegen Dustin Hoffman

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.