#biggestloveofmylife

Sila Sahin-Radlinger ist Mutter geworden: „Er ist da!“

+
Sila Sahin ist jetzt Mama.

Die Moderatorin Sila Sahin-Radlinger (32) und ihr Ehemann, der Fußballprofi Samuel Sahin-Radlinger (25), haben ihr erstes Kind bekommen.

Bergen - „Er ist da #biggestloveofmylife“, schrieb die 32-Jährige am Donnerstag bei Instagram. Dazu postete die Schauspielerin („Gute Zeiten, schlechte Zeiten“) ein Foto der kleinen Füße ihres Sohnes. Das Baby hat darauf noch ein Namensschild aus dem Krankenhaus am Bein. Ein Daumen verdeckt den Vornamen, doch Sila Sahin steht ganz klar als Mutter auf dem kleinen Bändchen.

Dass es ein J unge werden würde, hat der werdende Papa bereits im Juni bei einem Interview verraten. 

Er ist da ❤️ #biggestloveofmylife

Ein Beitrag geteilt von Sila Sahin - Radlinger (@diesilasahin) am

Papa Samuel Radlinger ist überglücklich

Auch der Torhüter zeigte sich erfreut und bedankte sich bei seiner Frau: „Ich bin so stolz auf dich @diesilasahin!!! Du hast mir das größte Geschenk auf Erden gemacht! Ich bin sehr dankbar dass es allen gut geht und wir jetzt die schönste Zeit als kleine Familie genießen können.“

Sila Sahi-Radlinger: Fehlgeburt 2016 war sehr schlimm für sie

Dieses kleine Familienglück ist vor allem für die beiden nicht selbstverständlich. Kurz nach der Hochzeit 2016 mit dem österreichischen Torhüter erlitt Sila Sahin eine Fehlgeburt."Es ist abgegangen, weil das Herz eben nicht mehr geschlagen hat. Für mich war das ganz schlimm, weil das war alles so perfekt, die Hochzeit, dann das Kind. Aber es sollte einfach nicht sein", erzählte Sahin in einem Interview mit RTL Exclusiv im Februar 2018. Außerdem konnte sie erst einen Tag nach der Fehlgeburt ihrem Mann davon erzählen, da sie zuvor nicht die Kraft dazu gehabt hätte. "Ich musste das erst einmal sacken lassen. Man fühlt sich auch so schuldig, als ob man nicht fähig ist." Um so größer war die Freude, als es erneut mit dem Schwangerwerden klappte. Auch wenn Sila Sahin-Radlinger durch dieses Erlebnis viel vorsichtiger geworden ist.

Auch während dieser Schwangerschaft gab es Turbulenzen - im Flugzeug. Bei einem Flug zurück nach Bergen setzten bereit schon einmal - viel zu früh - die Wehen ein. Alles zu Drama im Flugzeug können Sie in unserem Artikel „GZSZ-Star Sila Sahins Baby-Drama im Flugzeug: ‚Dann ging alles sehr schnell‘“ nachlesen.

Die glücklichen Eltern Sila Sahin-Radlinger und Samuel Sahin-Radlinger

Die beiden wohnen momentan im norwegischen Bergen, wo der Österreicher für den Club SK Brann Bergen spielt. Der Ortsmarke von Instagram zufolge wurden die Fotos in der Stadt an der Westküste Norwegens aufgenommen. Das Paar ist seit 2016 verheiratet.

dpa/SL

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Emma Watson: Das ist der geheimnisvolle neue Mann an ihrer Seite

Schauspielerin Emma Watson schwebt wieder auf Wolke sieben! Sie wurde mit ihrem neuen Freund, einem Millionär, in Mexiko gesichtet. Doch was wissen wir über ihn?
Emma Watson: Das ist der geheimnisvolle neue Mann an ihrer Seite

Baby-Glück lässt Sarah Connor gleich doppelt strahlen! Sängerin ist voller Vorfreude

Süße Baby-News bei Sängerin Sarah Connor: Die 38-Jährige ist voller Vorfreude und strahlt übers ganze Gesicht.
Baby-Glück lässt Sarah Connor gleich doppelt strahlen! Sängerin ist voller Vorfreude

Schock-Diagnose für Cathy Lugner - vorerst Rückzug aus Öffentlichkeit

Cathy Lugner verwöhnt ihre Fans auf Instagram mit vielen und freizügigen Fotos. Damit ist jetzt erst einmal Schluss - Sie zieht sich aus gesundheitlichen Gründen aus der …
Schock-Diagnose für Cathy Lugner - vorerst Rückzug aus Öffentlichkeit

Irre: Warum Meghan und Prinz Harry nicht das alleinige Sorgerecht für ihr Baby haben werden

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) erwarten ihr erstes Kind. Doch sie werden nicht das alleinige Sorgerecht für ihr Baby haben. Über den royalen Nachwuchs …
Irre: Warum Meghan und Prinz Harry nicht das alleinige Sorgerecht für ihr Baby haben werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.