Nicht wie Harvey Weinstein

Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

+
Morgen Freeman wehrt sich gehen die Belästigungsvorwürfe.

Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.

Los Angeles - Nach Vorwürfen sexueller Belästigung hat sich Oscar-Preisträger Morgan Freeman (80) dagegen gewehrt, mit anderen Beschuldigten gleichgesetzt zu werden, etwa dem am Freitag wegen Vergewaltigung angeklagten Produzenten Harvey Weinstein. „Ich gebe zu, dass ich jemand bin, der das Bedürfnis spürt, Frauen und Männer um sich herum wertgeschätzt und entspannt fühlen zu lassen“, sagte Freeman in der Nacht zum Samstag (Ortszeit) laut Mitteilung, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. „Offensichtlich kam das nicht immer so herüber, wie ich es gedacht hatte.“

„Ich habe keine Frauen angegriffen“

Er wolle aber etwas klarstellen: „Ich habe nie eine unsichere Arbeitsumgebung erzeugt. Ich habe keine Frauen angegriffen. Ich habe nie einen Job oder eine Karriere im Gegenzug für Sex angeboten. Jede Aussage, dass ich das gemacht habe, ist komplett falsch.“

Der TV-Sender CNN hatte am Donnerstag gemeldet, dass acht Frauen über angebliche Belästigungen am Filmset und im Umfeld des Hollywoodstars, etwa in seiner Produktionsfirma, berichtet hätten. Andere Frauen hätten angegeben, dass sie Missverhalten Freemans bei Dreharbeiten oder in anderen Situationen beobachtet hätten. Ihrer Beschreibung nach soll Freeman unter anderem anzügliche Kommentare gemacht und sie begrapscht haben.

„Ich bin erschüttert, dass 80 Jahre meines Lebens davon bedroht sind, untergraben zu werden“, sagte der Star aus Filmen wie „Miss Daisy und ihr Chauffeur“, „Erbarmungslos“ und „Invictus - Unbezwungen“, der fünf Mal für einen Oscar nominiert war. Der vierfache Vater, der auch Urgroßvater ist, hat zwei Ehen hinter sich. 2008 trennte er sich nach 24-jähriger Ehe von seiner zweiten Frau Myrna.

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show

Kurze Zeit war es still um Model und Moderatorin Sylvie Meis. Nach dem Karriere-Aus bei Let´s Dance machte die schöne Holländerin vor allem privat Schlagzeilen. Nun …
Nach Let‘s-Dance-Aus: Sylvie Meis zurück bei RTL - mit schlüpfriger Show

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Helene Fischer - man kennt sie eigentlich nur mit makellosem Make-up und perfekt gestylt. Umso mehr interessiert ihre Fans, wie die Schlager-Queen ungeschminkt aussieht.
Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt

Seit 2002 küren mehr als 1000 internationale Gastronomieexperten jedes Jahr die besten Restaurants der Welt. Anders als der Name vermuten lässt, stehen nicht nur 50, …
Osteria Francescana bestes Restaurant der Welt

Jetzt äußerst sich Helene Fischer zum Tod von Avicii - sie hat einen dunklen Verdacht

Vor zwei Monaten wurde der Star-DJ Avicii tot aufgefunden. Vermutlich hat er sich selbst getötet. Nun äußerte sich Schlager-Königin Helene Fischer zu dem tragischen Tod …
Jetzt äußerst sich Helene Fischer zum Tod von Avicii - sie hat einen dunklen Verdacht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.