Deutscher Schauspieler

Moritz Bleibtreu: Hollywood nimmt Leute und wirft sie weg

+
Der Schauspieler Moritz Bleibtreu zieht es vor, in Deutschland Karriere zu machen. Hollywood steht er eher skeptisch gegenüber. Foto: Patrick Seeger

In Deutschland muss Moritz Beibtreu keinem mehr etwas beweisen - in Hollywood will er es nicht. Die Bedingungen der US-amerikanischen Filmindustrie hält der Schauspieler für bedenklich. Deswegen gibt er dem Nachwuchs einen Tipp.

Hannover (dpa) - Schauspieler Moritz Bleibtreu (46) zeigt sich beim Thema Hollywoodkarriere skeptisch. Fakt sei, "dass Hollywood sich die Leute nimmt und sie anschließend wegschmeißt", sagte Bleibtreu.

Der Darsteller wurde mit Filmen wie "Knockin' on Heaven's Door" und "Lola rennt" bekannt. Jungen Kollegen hierzulande rate er, sich in erster Linie um Deutschland zu kümmern. "Alles andere ist ein Zubrot."

Vom 15. September an ist Bleibtreu in der zweiten Staffel der ZDF-Reihe "Schuld" nach den gleichnamigen Kurzgeschichten von Ferdinand von Schirach als Strafverteidiger Friedrich Kronberg zu sehen.

Bleibtreu meinte: "Wir Europäer sind in Hollywood immer Aliens gewesen. Und das bleiben wir. Wir werden dort nur engagiert, weil wir das Klischee des Deutschen erfüllen, das in Amerika gefragt ist." Eine Ausnahme sei der Deutsch-Österreicher Christoph Waltz (60; "Inglourious Basterds", "Django Unchained"). "Die zwei Oscars kann man nicht mehr wegdiskutieren."

ZDF über "Schuld"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein

Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein

Bundesliga unterliegt TV-Drama

Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama

Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.