Aus bei RTL-Show „Let‘s Dance“

Schlammschlacht um Sylvie Meis: Pikante Insider-Details enthüllt

Nach Sylvie Meis‘ Aus bei RTL rumort es hinter den Kulissen der Show gewaltig. Immer neue Vorwürfe kommen ans Licht. Die Niederländerin wehrt sich. Nun droht eine Schlammschlacht.

Köln - Zu schlechtes Deutsch soll nach Angaben von Sylvie Meis der Grund sein, weshalb die 39-Jährige von RTL gefeuert wurde.  Ein Kündigungsgrund, der Sylvie Meis nach sieben RTL-Jahren getroffen haben dürfte und der Fragen aufwirft. Obwohl Meis das sogar eidesstattlich versicherte, dementiert RTL diese Begründung ihres Rauswurfs. Doch was war es dann?

Es geht heiß her. Hinter den Kulissen wird laut Bild.de gemunkelt, dass es vielmehr Sylvies völlig überzogene Gehaltsforderungen waren, die zu ihrem Aus führten. 350.000 Euro statt den bisherigen 250.000 soll sie gefordert haben, dazu wollte sie angeblich einen Vertrag über zwei Jahre, statt einer einjährigen Laufzeit.

Kein öffentliches Bedauern vom Kollegen

Die 39-Jährige bestreitet das: Es sei mit RTL niemals über ‚Let‘s Dance‘ 2018 verhandelt, „geschweige denn mein Honorar besprochen worden. Das ist völliger Quatsch“, so Sylvie zu Bild.

Eine Schlammschlacht droht, denn es gibt noch schlimmere Gerüchte hinter Sylvies Rücken. Ihr divenhaftes Verhalten soll vielen laut Bild.de auf die Nerven gegangen sein. Dem Boulevardblatt nach, habe ein Insider erzählt, dass nach Bekanntwerden ihrer Kündigung die Sektkorken geknallt haben sollen. Auch von Moderations-Kollege Daniel Hartwich kam zumindest öffentlich kein Bedauern über ihr Aus.

Victoria Swarovski bei der Berlin Fashion Week.

Sylvie gibt sich ganz versöhnlich

Das alles dürfte Sylvie schmerzen, auch wenn sie beschwichtigt: „Natürlich bin ich mir bewusst, dass mangelndes Deutsch nicht der einzige Grund sein konnte.“ Aber: „Ich hatte wundervolle Jahre mit dem Team von RTL und war dort immer glücklich. Ich habe über den ganzen Tag die liebsten Nachrichten von Daniel sowie dem Rest des Teams bekommen.“ 

Sylvie gibt sich versöhnlich. Ihrer Nachfolgerin bei „Let‘s Dance“ Victoria Swarowski und dem Rest des Teams wünsche sie „alles Liebe und von ganzem Herzen viel Erfolg“. Ob es dabei bleibt? Hinter den Kulissen brodelt es ja offenbar gewaltig.

mke/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“

Die mexikanische Schauspielern Salma Hayek (51) hat sich in einem Text für die „New York Times“ ebenfalls als Opfer sexueller Übergriffe des Hollywood-Moguls Harvey …
Salma Hayek: „Harvey Weinstein war auch mein Monster“
Video

Für dieses Bild erntet Sophia Thomalla den Mega-Shitstorm

Sophia Thomalla provokant wie nie. Mit ihren Social-Media-Posts sorgt die Moderatorin schon in der Vergangenheit immer wieder für Furore. Diesmal erzürnt sie sogar die …
Für dieses Bild erntet Sophia Thomalla den Mega-Shitstorm

Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Die US-Rockband Bon Jovi, die Soul-Legende Nina Simone und die britische Rockband Dire Straits ziehen in die Rock and Roll Hall of Fame ein.
Bon Jovi und Nina Simone schaffen es in die Rock and Roll Hall of Fame

Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Der Tod von Unternehmer und Designer Otto Kern erschüttert die Modewelt. Die Polizei in Monaco ermittelt in alle Richtungen. Nun gibt es neue Details zu dem tragischen …
Nach Tod von Mode-Ikone Otto Kern: Polizei gibt neue Details bekannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.