Grund wenig überraschend

Bauer sucht Frau (RTL): Beliebtes Paar der Kuppelshow getrennt

Liebes-Aus bei Bauer sucht Frau: Ein beliebtes Paar der RTL-Kuppelshow hat sich nach knapp einem Jahr getrennt. In der vergangenen Staffel lernten sich beide noch kennen und lieben. Die Gründe für die Trennung ist wenig überraschend.

Niedersachsen - In diesem Jahr wird bereits die 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ auf RTL ausgestrahlt. TV-Moderatorin Inka Bause hat am 1. Juni die 14 TV-Landwirte vorgestellt. Unter den neuen Single-Bauern ist mit Denise auch eine Bio-Bäuerin. Doch auch abseits der Kameras sorgt „Bauer sucht Frau“ für Schlagzeilen. Dieses Mal sind es negative.

Denn nun gab ein beliebtes Paar die Trennung bekannt. Die Gründe dafür sind wenig überraschend, wie die „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer nun verraten haben. Die ganze Story gibt es bei extratipp.com.*

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © TVNOW

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Queen Elizabeth II. zurück in London: Noch immer topfit und bestens gelaunt
Leute

Queen Elizabeth II. zurück in London: Noch immer topfit und bestens gelaunt

Nach ihrem ausgedehnten Urlaub auf Schloss Balmoral ist Queen Elizabeth II. nun wieder in England angekommen. Dort warteten bereits die ersten Termine auf die Regentin.
Queen Elizabeth II. zurück in London: Noch immer topfit und bestens gelaunt
Kronprinzessin Mette-Marit: Sie kämpft mit den Tränen – Haakon muss trösten
Leute

Kronprinzessin Mette-Marit: Sie kämpft mit den Tränen – Haakon muss trösten

Haakon weicht Mette-Marit auch in emotionalen Momenten nicht von der Seite. Bei einem gemeinsamen Auftritt tröstet er seine Ehefrau, die ihre Tränen nicht zurückhalten …
Kronprinzessin Mette-Marit: Sie kämpft mit den Tränen – Haakon muss trösten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.