Preisverleihung

Obama ehrt Hanks, Redford und De Niro

Barack Obama verlieh die Presidential Medal of Freedom an Tom Hanks. Foto: Michael Reynolds
1 von 8
Barack Obama verlieh die Presidential Medal of Freedom an Tom Hanks. Foto: Michael Reynolds
Diana Ross und Barack Obama bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Shawn Thew
2 von 8
Diana Ross und Barack Obama bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Shawn Thew
Auch Bruce Springsteeen wurde von Obama geehrt. Foto: Shawn Thew
3 von 8
Auch Bruce Springsteeen wurde von Obama geehrt. Foto: Shawn Thew
Bei Ex-Basketballstar Kareem Abdul-Jabbar musste sich Obama ganz schön strecken. Foto: Michael Reynolds
4 von 8
Bei Ex-Basketballstar Kareem Abdul-Jabbar musste sich Obama ganz schön strecken. Foto: Michael Reynolds
AuchEllen DeGeneres wurde vom Präsidenten ausgezeichnet. Foto: Michael Reynolds
5 von 8
AuchEllen DeGeneres wurde vom Präsidenten ausgezeichnet. Foto: Michael Reynolds
Robert Redford bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
6 von 8
Robert Redford bei der Preisverleihung im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
Auch Robert De Niro bekam seine Medal of Freedom. Foto: Michael Reynolds
7 von 8
Auch Robert De Niro bekam seine Medal of Freedom. Foto: Michael Reynolds
Bill Gates und Ehefrau Melinda im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds
8 von 8
Bill Gates und Ehefrau Melinda im Weißen Haus. Foto: Michael Reynolds

Glanz und Glamour im Weißen Haus. Zum letzten Mal verlieh Präsident Obama Freiheitsmedaillen.

Washington/Los Angeles (dpa) - Hochkarätige Gäste im Weißen Haus: Zum letzten Mal vor seinem baldigen Amtsende hat US-Präsident Barack Obama am Dienstag die Freiheitsmedaille "Presidential Medal of Freedom" an Hollywoodstars, Sportgrößen, Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten verliehen.

Persönlich würdigte er die 21 Empfänger, darunter die Oscar-Preisträger Tom Hanks, Robert Redford und Robert De Niro.

Auch die Basketball-Ikonen Kareem Abdul-Jabbar und Michael Jordan, die Musiker Bruce Springsteen und Diana Ross, der Architekt Frank Gehry, die Moderatorin Ellen DeGeneres und die Stiftungs-Gründer Bill und Melinda Gates erhielten die höchste zivile Auszeichnung der USA.

Obama sagte, jeder Bühnengast habe ihn persönlich sehr stark berührt. Mit Witz, aber auch mit ernsten Worten sprach er alle Preisträger persönlich an. Sichtlich gerührt würdigte er Ellen DeGeneres für ihren Mut, 1997 in ihrer damaligen Komödienserie "Ellen" ihre Homosexualität öffentlich zu machen.

Mitteilung des Weißen Hauses

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Video

Endlich Aufklärung: War Danielas neue Frisur echt?

War Danielas neue Frisur echt? Hat sie oder hat sie nicht? Gestern präsentierte sich Daniela Katzenberger ihren Fans mit neuer Frisur auf Instagram.
Endlich Aufklärung: War Danielas neue Frisur echt?

Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug

Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Video

Die Top 6 der bestbezahlten Schauspielerinnen in Hollywood

Jennifer Lawrence hat 25 Millionen Dollar für „Die Tribute von Panem“ kassiert. In unserem Video zeigen wir euch die Hier seht ihr die Top 6 der bestbezahlten …
Die Top 6 der bestbezahlten Schauspielerinnen in Hollywood

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.