„Es gibt ja überall die schwarzen Schafe“

Palina Rojinski: Zoff wegen Schmuddelfilmen - „Waaas?!“

Moderatorin Palina gemeinsam mit Rapper Kontra K.
+
Moderatorin Palina gemeinsam mit Rapper Kontra K.

Im Gespräch mit Palina Rojinski enthüllte der Deutschrapper Kontra K interessante Details über sein früheres Sexleben - beim Thema „Pornos“ gerieten die beiden jedoch aneinander.

Berlin - Wie so viele deutsche Stars startete das Model Palina Rojinski vor wenigen Monate einen eigenen Podcast. Im Rahmen von „Podkinski“ plaudert sie regelmäßig mit Stars wie Jerome Boateng, Sylvie Meis und Guido Maria Kretschmer. In der aktuellen Folge drehte sich nun vieles um Sexismus und Sexualität - Palina hatte nämlich den Deutschrapper Kontra K zu Gast, der kein Blatt vor den Mund nahm und überraschend intime Details enthüllte. Normalerweise singt der einstige Nischen-Rapper, der längst zum Star breiter Massen und vor allem der jungen Generation avanciert ist, in Songs wie „Erfolg ist kein Glück“ von „Blut, Schweiß und Tränen“. Nur diese hätten ihn demnach dort hingeführt, wo er jetzt steht: Auf großen Bühnen als Vorbild der Kids. 

Rojinski redet mit Kontra K über das erste Mal

Das Gespräch mit Rojinski drehte sich nun weniger um Kontra Ks beruflichen Werdegang, sondern führte über Bierbikes über den Papst bis hin zum ersten Mal. Hierbei outet sich Kontra K offenherzig als „Frühstarter“ in Sachen erster Liebe und Sex. „Mein erstes Mal hatte ich mit 13 oder 14“, verrät er auf die Frage, was er als Teenager gern über Sexualität gewusst hätte. „Ich wusste, glaube ich, viel zu viel.“

Spätestens seit dem legendären #Busengate hat sich Palina Rojinski in der deutschen Fernsehbranche einen Namen gemacht: Die deutsch-russische Schauspielerin und Moderatorin wehrte sich dabei auf sehr originelle Weise gegen sexistische Kommentare auf ihrem Instagram-Account

Rojinski vs. Kontra K: Sind Pornos gut oder böse? „Kommt drauf an.“

Anschließend spielen Palina Rojinski und Kontra K eine Runde „Gut oder Böse“, was bedeutet, zu einem der vorbereiteten Stichworte ihre Meinung abzugeben. Nach nur zehn Minuten ist dieses Reizwort dran: Porno. Kontra K’s Urteil: „Ist in Ordnung. Kommt natürlich drauf an, was. Es gibt ja überall die schwarzen Schafe. Aber ist okay.“ Warum, will Rojinski sofort wissen. 

Und dann knallt es: „Ist doch aufklärend, verhindert gestresste Männer, und….“ --- „Waaas?!“, fällt Rojinski, die sich über manches Social-Media-Verhalten genervt zeigt, ihm lachend ins Wort. „Ich find genau das Gegenteil!“ Rapper Kontra K ist verdutzt. „Ey, ich finde, Pornos stressen Männer. Erstens sind die Penisse ja meistens größer als so der Durchschnitt. Und zweitens werden immer nur die krasseren Szenen gezeigt. Es wird nie gezeigt, wenn man mal lacht, irgendwie ausrutscht, trinkt oder unbequem liegt“, stellt Palina Rojinski fest. „Sexualität ist das A und O zum Überleben. Aber Pornos sind voll die Fantasie-Killer.“ Trotz dieser kleinen Meinungsverschiedenheit geht das Gespräch der beiden gutgelaunt und schlagfertig weiter.

Palina Rojinski mit intimem Dessous-Geständnis

Für ihre Lockerheit wird Palina Rojinski von den Fans eben geliebt. „Könnten Sie in einem Reihenhaus mit kleinem Garten leben?“, hat die Welt sie kürzlich gefragt. Ihre Antwort: „Ein Leben im Reihenhaus klingt entspannt, nach Sicherheit, aber für mich wäre es gerade nichts, glaube ich.“ Und was das Spießigste an ihr sei? „Ich lege großen Wert auf eine gute Matratze.“

Der steile Karriereweg des Deutschrappers Kontra K

Der Rapper Kontra K macht seit 2006 Musik, sein erstes Album erschien 2010. Den Mainstream knackte er lange nicht – doch seine letzten vier Alben schafften es in die deutschen Charts. „Kontra K ist aufgewachsen in Berlin-Charlottenburg und offensichtlich schon mit jungen Jahren mit Kriminalität und Gewalt in Berührung gekommen. Das lässt er regelmäßig durchblitzen, noch bis heute. Er äußert sich aber nie konkret dazu“, sagte der Musikjournalist Alex Barbian dem Deutschlandfunk. Kontra K sähe seine Aufgabe darin, Werte wie Respekt, Disziplin, Loyalität und Ehrlichkeit zu propagieren, so sein Urteil.

Neues gibt es aus dem Hause Spielberg: Seine Adoptivtochter Mikaela will in die Erwachsenenfilm-Branche wechseln - Papa Steven ist angeblich „fasziniert“. Eine neue „Tatort“-Sendung sorgte bei vielen Zuschauern für Empörung. Am Ende waren sich viele einig: Das grenzt an einem Schmuddelfim!

Mittlerweile beschäftigt Palina Rojinski ein ganz anderes Problem. Die Moderatorin hatte ein echtes Horror-Erlebnis im Urlaub und trifft danach eine Lebensentscheidung.

sl/fs

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cathy Lugner will aus Österreich weg

Wien - Die Liason mit Bau-Mogul Richard „Mörtel“ Lugner ist gescheitert. Nun will Ex-„Promi Big Brother“-Kandidatin Cathy Lugner auch Österreich den Rücken kehren.
Cathy Lugner will aus Österreich weg

Johannes Oerding als Talkgast? Ina Müller (NDR) beantwortet heikle Frage

NDR-Moderatorin Ina Müller beantwortet auf Instagram heikle Fragen über ihre Beziehung mit dem sänger Johannes Oerding.
Johannes Oerding als Talkgast? Ina Müller (NDR) beantwortet heikle Frage

Oliver Pocher (RTL): Erzrivale Michael Wendler wirbelt neue DSDS-Jury durcheinander

Endlich wissen die Fans, wer in der neuen DSDS-Jury sitzt. Mit dabei ist auch: der Wendler. Klar, dass Oliver Pocher direkt fiese Pläne hat.
Oliver Pocher (RTL): Erzrivale Michael Wendler wirbelt neue DSDS-Jury durcheinander

Brigitte Grothum kämpfte beim Idiotentest um Führerschein

Das kann mal passieren: Schauspielerin Brigitte Grothum fuhr wiederholt etwas zu schnell - und verlor daraufhin ihren Führerschein. Um ihn wiederzubekommen, musste sie …
Brigitte Grothum kämpfte beim Idiotentest um Führerschein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.