Pontifex

Papst Franziskus freut sich über Italien-Sieg bei EM

Papst Franziskus
+
Papst Franziskus auf einem Balkon der Poliklinik „Agostino Gemelli“, in die er sich von einer Darm-OP erholt.

Fußballfan Papst Franziskus hatte am Wochenende doppelten Grund zum Jubeln. Er konnte sich über Siege der Italiener und seiner Heimmannschaft Argentinien freuen.

Rom - Papst Franziskus hat sich über den Sieg der italienischen Nationalmannschaft gegen England im Finale der Fußball-Europameisterschaft gefreut. Das teilte Vatikan-Sprecher Matteo Bruni am Montag mit.

Franziskus, der als Fußballfan gilt, „teilte die Freude über den Sieg der argentinischen und der italienischen Nationalmannschaft mit den Menschen in seiner Nähe“. Das Oberhaupt der katholischen Kirche betonte demnach die Bedeutung und die Werte des Sports, jegliches Ergebnis hinnehmen zu können, selbst eine Niederlage. Nur so könne man den Schwierigkeiten im Leben begegnen, erklärte der 84 Jahre alte Argentinier weiter.

Am Sonntag bezwang Italien Gastgeber England im Elfmeterschießen mit 3:2. Es ist der zweite EM-Titel in der Geschichte der italienischen Nationalmannschaft. Bereits am Samstag gewann Argentinien das Finale der Copa América gegen Titelverteidiger Brasilien mit 1:0 und krönte sich zum Südamerika-Meister. Papst Franziskus erholt sich derzeit von einer Darmoperation in einer Klinik in Rom. Dort soll er nach Vatikan-Angaben weiter bleiben, um „die Therapie zu optimieren“. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Queen Elizabeth II.: Weitere Terminabsage löst Besorgnis aus
Leute

Queen Elizabeth II.: Weitere Terminabsage löst Besorgnis aus

Die Gesundheit von Queen Elizabeth II. bereitet ihrem Volk weiterhin Kummer und Sorgen. Die britische Regentin musste erneut einen wichtigen Termin absagen.
Queen Elizabeth II.: Weitere Terminabsage löst Besorgnis aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.