Pop-Duo

Pet Shop Boys in Rio überfallen

+
Neil Tennant (l) und Chris Lowe geben Entwarnung. Foto: Britta Pedersen

Neil Tennant und Chris Lowe sind wegen des Festivals "Rock in Rio" an die Copacabana gekommen. Ein Ausflug an der Strandpromenade endete mit einer Attacke.

Rio de Janeiro (dpa) - Nun sind in Rio de Janeiro auch zwei bekannte Popmusiker Opfer der Kriminalität geworden: An der Copacabana wurden die Briten Neil Tennant und Chris Lowe, besser bekannt als Pet Shop Boys, überfallen.

Medienberichten zufolge wurden sie in der Nacht an der berühmten Strandpromenade von vier Transvestiten attackiert. "Sie haben mir meine Geldbörse und mein iPhone weggenommen", teilte Sänger Neil Tennant bei Facebook mit. Er bestritt aber, dass sie mit Messern attackiert worden seien.

Die Pet Shop Boys waren wegen des Festivals "Rock in Rio" in der brasilianischen Stadt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag, wurde aber erst jetzt öffentlich bekannt. Die Band war im altehrwürdigen Hotel "Copacabana Palace" an der Promenade des berühmten Strandes untergebracht.

Danach seien sie nur noch mit Leibwächtern unterwegs gewesen. "Abgesehen davon genießen wir Brasilien", meinte Tennant.

Pet Shop Boys bei Facebook

Bericht O Globo

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

GZSZ: Zieht Sophie jetzt etwa den Schlusstrich nach ihrer Affäre mit Jonas?

Ein neuer GZSZ-Vorschauclip besorgt die Fans: Ist es etwa schon vorbei zwischen Jonas und Sophie?
GZSZ: Zieht Sophie jetzt etwa den Schlusstrich nach ihrer Affäre mit Jonas?

Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 

Die Netflix-Serie „The Crown“ erfreut sich großer Beliebtheit. Schon lange wird gemunkelt, dass auch das englische Oberhaupt, Queen Elizabeth II., ein Fan davon ist. Nun …
Royals in Rage: Bestimmte Szene in Netflix-Serie trifft die Queen zutiefst 

Überraschende Beichte: Sarah Lombardi packt auf dem Oktoberfest aus

Sarah Lombardi verbrachte den Montag auf dem Oktoberfest in München. Dort wurde die Sängerin von einem allseits bekannten Star entjungfert.
Überraschende Beichte: Sarah Lombardi packt auf dem Oktoberfest aus

Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet

Viele glauben, Daniel Küblböck habe Selbstmord begangen. Doch einige Freunde und Weggefährten des Sängers sind sich sicher: Er wollte leben, ist nicht aktiv gesprungen.
Ist Daniel Küblböck gar nicht gesprungen? Ein Aspekt wird bisher kaum beachtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.