Entertainer und Showmaster

Peter Alexander: Bilder aus seinem Leben

1 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
2 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
3 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
4 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
5 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
6 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
7 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.
8 von 10
Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.

Der Entertainer und Showmaster Peter Alexander ist tot. Er starb am Samstag 12. Februar 2011 im Alter von 84 Jahren in seiner Heimat Österreich. Alexander gehörte mehr als 30 Jahre zu den populärsten Unterhaltungskünstlern in Deutschland.

Rubriklistenbild: © dpa/Dieter Klar

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Herzzerreißend“ - Frau und Töchter trauern um Meat Loaf
Leute

„Herzzerreißend“ - Frau und Töchter trauern um Meat Loaf

„Es verging kein Tag, an dem wir uns nicht sagten, wie sehr wir uns lieben“: Nach dem Tod von Meat Loaf kämpft seine Familie mit dem plötzlichen Verlust.
„Herzzerreißend“ - Frau und Töchter trauern um Meat Loaf
Cristina von Spanien: Fremdgeh-Skandal! Folgt jetzt die Scheidung?
Leute

Cristina von Spanien: Fremdgeh-Skandal! Folgt jetzt die Scheidung?

Steht die Ehe von Cristina von Spanien vor dem Aus? Die Fremdgeh-Vorwürfe gegen ihren Ehemann Iñaki Urdangarin schlagen hohe Wellen.
Cristina von Spanien: Fremdgeh-Skandal! Folgt jetzt die Scheidung?
Meat-Loaf-Tochter über seinen Tod: Es ging schneller als gedacht - doch noch am Sterbebett zeigte er Stinkefinger
Leute

Meat-Loaf-Tochter über seinen Tod: Es ging schneller als gedacht - doch noch am Sterbebett zeigte er Stinkefinger

Rock-Sänger Meat Loaf ist tot. Er wurde 74 Jahre alt. Der Verdacht zur Todesursache erhärtet sich. Seine Tochter äußerte sich zu den Umständen.
Meat-Loaf-Tochter über seinen Tod: Es ging schneller als gedacht - doch noch am Sterbebett zeigte er Stinkefinger
Ärzte-Song „Geschwisterliebe“ seit 35 Jahren auf Index
Leute

Ärzte-Song „Geschwisterliebe“ seit 35 Jahren auf Index

Die Ärzte gehören zu den erfolgreichsten Bands des Landes. Ihr Song „Geschwisterliebe“ steht seit Jahrzehnten auf dem Index. Farin Urlaub und Bela B schildern, was das …
Ärzte-Song „Geschwisterliebe“ seit 35 Jahren auf Index

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.