Einmal Lobardi, immer Lombardi?

Wegen Scheidung: Pietro überrascht mit besonderem Wunsch an Sarah

Pietro Lombardi mit Wunsch an Sarah: Sie soll nach Scheidung den Nachnamen behalten
+
Pietro (l.) und Sarah Lombardi sind seit längerer Zeit getrennt.

Pietro Lombardi und Sarah sind seit längerer Zeit nicht mehr zusammen, nun soll die Scheidung kommen. Diesbezüglich hat Pietro nun einen besonderen Wunsch an Sarah geäußert.

München - Einmal Lobardi, immer Lombardi? Seit über einem Jahr sind Pietro und Sarah nun mittlerweile getrennt, demnächst steht die schon seit längerer Zeit beschlossene Scheidung an. Diesbezüglich überrascht der Ex-DSDS-Gewinner mit einem besonderen Wunsch, den viele Fans wohl so nicht erwartet hätten.

Seine Ex-Frau Sarah, die mit Mädchennamen „Engels“ heißt, soll auch nach der Scheidung seinen Nachnamen tragen: „Wir sind noch nicht geschieden, aber auch wenn, wird sie Lombardi bleiben“, erzählt der Sänger gegenüber Gala

„Sonst müsste an der Klingel Lombardi-Engels stehen“

Dieser Wunsch resultiert aus einem besonders kuriosen Grund: Pietro würde das Klingelschild von Sarah und dem gemeinsamen Sohn Alessio nicht gefallen: „Sonst müsste an der Klingel Lombardi-Engels stehen. Und das geht nicht“, so der 25-Jährige.

Das gemeinsame Söhnchen schweißt die beiden besonders stark zusammen. Das hat Pietro bereits am Samstag verraten: „Ich hab kein Problem, dass Sarah auch mal fünf Stunden bei mir zuhause chillt“, so Pietro. „Wir sind nicht zusammen. Da läuft nichts.“ Die Treffen seien lediglich dazu bestimmt, Zeit mit dem gemeinsamen Sohn zu verbringen. 

Das sind doch positive Nachrichten für alle, die sich um das Wohl des kleinen Alessio sorgen. In der letzten Zeit hatten die beiden nämlich keine besonders positiven Schlagzeilen gemacht. Pietro war wegen einer kontroversen Aussage gegen seine Fans im Mittelpunkt gestanden, bei Sarah war dagegen eine Beauty-Behandlung der Grund

In einem YouTube-Interview hat Pietro Lombardi offen über Existenzängste und seine Ex Sarah gesprochen. (sdm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mette-Marit in tiefer Trauer: „Sie war ein Mittelpunkt unseres Lebens“
Leute

Mette-Marit in tiefer Trauer: „Sie war ein Mittelpunkt unseres Lebens“

Ein tragisches Ereignis überschattet aktuell den Sommerurlaub der norwegischen Königsfamilie um Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit.
Mette-Marit in tiefer Trauer: „Sie war ein Mittelpunkt unseres Lebens“
Fürstin Charlène: Heimliche Botschaft für ihren Mann Fürst Albert II.?
Leute

Fürstin Charlène: Heimliche Botschaft für ihren Mann Fürst Albert II.?

Fürstin Charlène und Fürst Albert II. führen schon seit Monaten eine Fernbeziehung. Eine Liebe auf Distanz, die für unzählige Schlagzeilen sorgt.
Fürstin Charlène: Heimliche Botschaft für ihren Mann Fürst Albert II.?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.