Corona-Pandemie

Plácido Domingo positiv auf Coronavirus getestet

Plácido Domingo befindet sich mit seiner Familie in Quarantäne. Foto: Lisi Niesner/APA/epa/dpa
+
Plácido Domingo befindet sich mit seiner Familie in Quarantäne. Foto: Lisi Niesner/APA/epa/dpa

Die Zahlen steigen rapide an: Immer mehr Menschen haben Covid-19. Auch Opernstar Plácido Domingo ist betroffen.

Madrid (dpa) - Der spanische Opernstar Plácido Domingo ist nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. «Ich glaube, dass es meine moralische Pflicht ist Ihnen mitzuteilen, dass ich positiv auf Covid-19 getestet wurde», schrieb der 79-Jährige am Sonntag auf seiner Facebook-Seite. Er befinde sich zusammen mit seiner Familie in Selbstisolation.

«Wir sind derzeit bei guter Gesundheit, aber ich hatte Symptome wie Fieber und Husten und habe deshalb entschieden, mich testen zu lassen», sagte Domingo. Der Sänger forderte alle auf, sehr vorsichtig zu sein, den Anweisungen der jeweiligen Regierungen zu folgen und so viel wie möglich zu Hause zu bleiben, «so dass wir hoffentlich bald zu unseren normalen Alltagsleben zurückkehren können».

Domingos Heimatland Spanien ist besonders schwer von der Corona-Krise betroffen. Seit einer Woche herrscht eine Ausgangssperre. Mehr als 28.500 Fälle wurden landesweit bereits bestätigt, rund 1720 Menschen sind gestorben, die meisten von ihnen in der Region Madrid.

Plácido Domingo auf Facebook

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“
Leute

JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Viele Fans von Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) mögen den YouTube-Star wegen seiner humorvollen Art. Doch nun hat der Dortmunder ein sehr ernstes Video hochgeladen.
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.