Ehrengast

Prinz Charles besucht von Hurrikans zerstörte Karibikinseln

+
Prinz Charles will sich in der Karibik über die Aufräumarbeiten auf den von Wirbelstürmen schwer beschädigten Inseln informieren. Als erstes besuchte er Antigua. Foto: Victoria Jones/PA Wire

Vor mehr als einem Monat richteten die beiden Wirbelstürme "Irma" und "Maria" auf den Karibikinseln großen Schaden an. Nun ist Prinz Charles in diese Region gereist, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen. Sein erster Besuch galt Flüchtlingen aus Barbuda.

St. John's (dpa) - Prinz Charles will sich in der Karibik über die Aufräumarbeiten auf den von Wirbelstürmen schwer beschädigten Inseln informieren. Am Freitag besuchte er zunächst Antigua.

Dort leben noch immer zahlreiche Flüchtlinge von der Nachbarinsel Barbuda, die von Hurrikan "Irma" fast vollständig zerstört wurde. Am Samstag will sich der Prinz von Wales in Barbuda und den britischen Jungferninseln selbst ein Bild von der Lage machen. Für Sonntag war ein Besuch in Dominica geplant.

Die Inseln waren im September von den Wirbelstürmen "Irma" und "Maria" verwüstet worden. Zahlreiche Häuser, Felder und Straßen wurden zerstört. Nach den Hurrikans kam der für die Region wichtige Tourismus weitestgehend zum Erliegen. Nach Einschätzung der Vereinten Nationen könnte der Wiederaufbau bis zu eine Milliarde Dollar (851 Mio Euro) pro Insel kosten.

Prinz von Wales bei Twitter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Anders als in Fastnachtsumzügen in Deutschland waren politische Anspielungen beim Karneval in Rio de Janeiro bisher nicht üblich. Das hat sich dieses Jahr geändert.
Mit Satire und Sozialkritik geht Rios Karneval zu Ende

Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Die Tonlage des Sängers ist auch Jahre nach seinem Rückzug aus dem Schlagerbusiness so markant, dass er immer noch erkannt wird - allerdings weniger häufig als früher.
Wolfgang Petry wird am Flughafen an seiner Stimme erkannt

Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Der Journalist und Talkshow-Gastgeber findet, dass Deutsche viel romantischer seien als Italiener. Er lebe sehr gern in Deutschland, wundere sich aber über die geringe …
Giovanni di Lorenzo wirbt für mehr Achtsamkeit

Dita von Teese von Trumps Art angewidert

Die Burlesque-Tänzerin, die jetzt auch singt, macht aus ihrem Herzen keine Mödergrube. Sie hält nicht viel vom derzeitigen US-Präsidenten.
Dita von Teese von Trumps Art angewidert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.