Was steckt dahinter?

Übles Gerücht über Prinz Harry und Meghan Markle: Bereitet der Palast die Scheidung vor?

+
Herzogin Meghan und Prinz Harry während ihres Besuchs bei einer Hilfsorganisation für Frauen.

Bei Meghan Markle (37) und Prinz Harry (34) wird über eine Scheidung spekuliert. Im Palast soll es bereits konkrete Vorbereitungen auf den Ernstfall geben.

London - Die Traumhochzeit von Meghan Markle (37) und Prinz Harry (34) im Mai 2018 hat tausende Menschen berührt. Royale Fans waren verzaubert von der ehemaligen „Suits“-Schauspielerin. Die „Neue“ in der königlichen Familie steht seit diesem Zeitpunkt unter genauester Beobachtung. Jeder Auftritt, jedes Lächeln und jede Geste wird unter die Lupe genommen, selbst Lippenleser kommen in besonderen Momenten zum Einsatz. Meghan Markle und Prinz Harry turtelten trotz allem verliebt vor den Augen der Öffentlichkeit herum. Es scheint, als könnten die beiden ihre Finger nicht voneinander lassen. Ein Baby wird das Liebesglück von Herzogin und Herzog Sussex krönen.

Lesen Sie auch: „Jeder im Schloss ...“: Schmuddel-Skandal erschüttert Windsor

Kriselt es in der Ehe von Meghan Markle und Prinz Harry?

Doch hinter dieser zärtlich romantischen Kulisse soll es mächtig kriseln. Nun machen Gerüchte über eine mögliche Scheidung die Runde. Wie das australische Klatsch-Magazin „New Idea“ exklusiv erfahren haben will, sollen sich Palast-Mitarbeiter auf eine mögliche Scheidung von Meghan Markle, die wegen eines Interviews in der Kritik steht, und Prinz Harry vorbereiten. Krisengespräche über den Scheidungsfall sollen demnach hinter den Mauern des Kensington Palasts stattgefunden haben. 

Mit bewegender Geste: Meghan Markle hilft Prostituierten in England

Video: Wollen die Royals Meghan Markle mit Geld loswerden?

Royaler Haussegen bei Meghan Markle und Prinz Harry hängt angeblich schief

Die anfängliche Euphorie um Meghan Markle scheint verflogen. Immer häufiger hagelte es in den vergangenen Monaten Kritik. Der erhoffte frische Wind im britischen Königshaus entwickelte sich in den Augen der Boulevardpresse zu einem Hurrikan. Es soll Zoff zwischen den Schwiegertöchtern von Prinz Charles geben. Meghan Markle macht sich nicht nur im Palast Feinde. 

Neues Tabu: Meghan Markle darf die Autotür nicht mehr selbst schließen

Selbst die Queen habe genug von ihrem divenhaften Verhalten, schreibt „New Idea“. Elizabeth II. (92) soll demnach einen Scheidungsvertrag in Höhe von 37 Millionen Dollar durchgewunken haben.

„Sie hat uns befohlen, Meghan alles zu geben, was sie verlangen würde - Geld ... und einen Titel für ihr Baby“, zitiert das Klatsch-Magazin einen Insider. Außerdem soll das Kind der ehemaligen Schauspielerin, das schon bald zur Welt kommen soll, selbst nach einer Trennung in Großbritannien bleiben und unter den royalen Augen der Urgroßmutter aufwachsen.

Video: Harry und Meghan: Kommt jetzt schon die Scheidung?

Prinz Harry habe die Scheidungs-Gerüchte mit klaren Worten dementiert. Eine Trennung würde demnach „nur über meine Leiche“ stattfinden. Allerdings werden Meghan Markle und Prinz Harry den Valentinstag wohl getrennt verbringen, wie der Kensington Palace via Twitter mitteilt.

Prinz Harry nimmt als Captain General der Royal Marines an einer Operation in Norwegen teil. Ob die schwangere Herzogin ihn auf der Reise begleitet, ist unklar.

Adelsexperten vermuten nun, dass die Krisengespräche, wenn überhaupt, nur vorsorglich stattgefunden hätten. Der Palast möchte im Falle einer Scheidung von Prinz Harry und Meghan einfach vorbereitet sein. Das britische Königshaus will es einfach besser machen als bei der Trennung von Prinz Charles und Lady Diana.

Meghan Markle hilft Prostituierten - und hat dabei eine spontane Idee

Heimlicher Sohn von Prinz Charles und Camilla? Heftige Vorwürfe gegen britische Royals

Das britische Königshaus kommt aus den Schlagzeilen gar nicht mehr raus. Jetzt erhebt dieser Mann schwere Anschuldigungen gegen Herzogin Camilla und Prinz Charles. Außerdem ist es zu einer Scheidung in der Familie von Queen Elizabeth II. gekommen. 

ml                                                          

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach diesem megafreizügigen Bild: Ist jetzt Kim Kardashians Mini-Bikini zu mieten?

Sie provoziert gerne mit ihren Bildern: Kim Kardashian postet ein freizügiges Foto nach dem anderen. Ist nun einer der Bikinis des „Keeping Up with the …
Nach diesem megafreizügigen Bild: Ist jetzt Kim Kardashians Mini-Bikini zu mieten?

Shitstorm gegen Kim Kardashian wegen neuem Foto - Bringt sie ihr Baby in Lebensgefahr?

Kim Kardashian ist zum vierten Mal Mutter geworden. Eigentlich ein Grund zur Freude, doch der letzte Post des „Keeping up with the Kardashian“-Stars sorgt bei Fans für …
Shitstorm gegen Kim Kardashian wegen neuem Foto - Bringt sie ihr Baby in Lebensgefahr?

Kourtney Kardashian postet Foto mit Slip-Blitzer - und das absichtlich

Kourtney Kardashian (40) setzt ihren Body gerne in Szene. Beim Kardashian-Clan dreht sich gerade alles um das Baby von Schwester Kim - nun bringt sich Kourtney mit einem …
Kourtney Kardashian postet Foto mit Slip-Blitzer - und das absichtlich

Wow! Kim Kardashian zeigt sich in durchsichtiger Wäsche - und überlässt wenig der Fantasie

Kim Kardashian posiert auf einem neuen Foto in durchsichtiger Wäsche - dabei sollen die Menschen doch eigentlich was ganz anderes sehen.
Wow! Kim Kardashian zeigt sich in durchsichtiger Wäsche - und überlässt wenig der Fantasie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.