Bye-bye Hollywood 

Prinz Harrys Verlobte Meghan Markle gibt Schauspielerei auf

+
Seit Montag sind Prinz Harry und Meghan Markle verlobt. Die Hochzeit soll im Frühjahr stattfinden.

Am Montag gab die britische Königsfamilie die Verlobung von Prinz Harry mit Schauspielerin Meghan Markle bekannt. Nun will sich Markle aus Hollywood verabschieden.

London - Nach ihrer Verlobung mit Prinz Harry will Meghan Markle die Schauspielerei an den Nagel hängen und sich auf gemeinnützige Projekte konzentrieren. "Es ist ein neues Kapitel", sagte Markle in einem gemeinsamen Interview mit ihrem künftigen Ehemann, das der Sender BBC am Montagabend ausstrahlte. Markle, die einen Ruf als Feministin hat, engagiert sich bereits bei Entwicklungsprojekten und engagiert sich im Namen der UNO für Frauenrechte.

"Ich sehe das nicht so, als gäbe ich etwas auf", sagte Markle zu ihrer neuen Rolle. "Ich sehe es als eine Veränderung."

Schon vor ihrer Beziehung zu Harry hatte sich Markle politisch engagiert. Sie reiste für eine Kampagne für sauberes Wasser der Hilfsorganisation World Vision nach Ruanda, berät die Hilfsorganisation One Young World und tritt im Namen der UNO für Frauenrechte ein. Davon abgesehen arbeitete Markle als Schauspielerin, Designerin und Bloggerin.

Der 33-jährige Prinz Harry und seine drei Jahre ältere Freundin hatten am Montag ihre Verlobung öffentlich gemacht und angekündigt, im kommenden Frühling zu heiraten. Über ihre Beziehung war in den Medien lange spekuliert worden, bevor sich Markle im September in einem Magazin-Interview öffentlich dazu bekannte. Mittlerweile haben sie Details zur Hochzeit bekannt gegeben.

Das Paar erzählte in dem BBC-Interview, dass es nicht auf das riesige Medieninteresse vorbereitet gewesen sei. "Man kann so viele Gespräche darüber führen, wie man will, und versuchen, sich so gut wie möglich vorzubereiten, aber wir waren völlig unvorbereitet auf das, was dann los war", berichtete Harry.

Sensibler Umgang mit den Medien

Markle fügte hinzu, sie sei am Anfang "so verletzt" über die vielen falschen Berichte gewesen, "dass ich beschlossen habe, nichts mehr zu lesen, weder Positives noch Negatives". Harrys Mutter Prinzessin Diana war im August 1997 bei einem Unfall auf der Flucht vor Paparazzi gestorben, ihre beiden Söhne reagieren deshalb im Umgang mit den Medien besonders sensibel.

Die Royals-Expertin Sarika Bose von der kanadischen University of British Columbia sagte, mit ihrer Aufnahme ins britische Königshaus müsse Markle "ihre Zeit und ihre Arbeit neu ordnen". Es sei "schwierig, eine so öffentliche Karriere wie die als Schauspielerin fortzuführen".

Wie geht es weiter mit „Suits“?

Ihren Lifestyle-Blog "The Tig" gab Markle kürzlich bereits auf. In den vergangenen Monaten gab es zudem Gerüchte, dass sie aus der Anwaltsserie "Suits" aussteigt.

Ihr Serienpartner Patrick J. Adams gratulierte Markle trotzdem zur Verlobung. Harry sei "ein glücklicher Mann", schrieb Adams am Montag (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter. Den beiden stehe ein "freudvolles, produktives und lustiges Leben" bevor.

Auch der frühere US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle wünschten Glück. "Michelle und ich sind erfreut, Prinz Harry und Meghan Markle zu ihrer Verlobung zu gratulieren", schrieb der Ex-Präsident am Montag (Ortszeit) auf Twitter. "Wir wünschen Ihnen ein Leben lang Freude und Glück zusammen."

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert

Während der Promophase für ihr neues Album zeigt sich Sängerin Michelle erneut freizügig. Auf Instagram posiert die 46-Jährigen im knappen Kriegerinnen-Outfit. Den Fans …
Sängerin Michelle zeigt sich unten ohne - Ihre Fans sind begeistert

Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Am Mittwoch hatte Lena Meyer-Landrut Geburtstag und feierte diesen an einem ganz besonderen Ort. Für diesen tollen Tag dankte sie ihrem Freund auf rührende Art und Weise.
Lena zeigt auf Pool-Foto fast alles und schickt damit rührende Botschaft

Kim Kardashian lässt alle Hüllen fallen - Fans sind darüber verärgert

Kim Kardashian hat auf Instagram erneut ein freizügiges Foto gepostet. Fans finden allerdings, dass sie diesmal zu weit gegangen ist.
Kim Kardashian lässt alle Hüllen fallen - Fans sind darüber verärgert

Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

Es war der Moment, auf den die vielen Anklägerinnen gegen Harvey Weinstein seit Monaten gewartet hatten: Der einstige Hollywood-Mogul stellte sich am Freitag der New …
Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.