Schwere Zeiten

Dänisches Königshaus in Sorge: Prinz Henrik im Krankenhaus 

+
Prinz Henrik von Dänemark bei einem Besuch in Wismar 2012.

Erst kam die Diagnose Demenz. Jetzt ist es die Lunge. Prinz Hendrik von Dänemark hat zunehmend gesundheitliche Probleme. Der 83-Jährige ist im Krankenhaus.

Kopenhagen  - Der Ehemann der dänischen Königin Margrethe (77), Prinz Henrik (83), hat einen gutartigen Tumor in der Lunge. Er werde im Krankenhaus in Kopenhagen außerdem wegen einer Lungenentzündung behandelt, teilte das Königshaus am Freitag mit.

Henrik war Mitte Januar bereits während eines Aufenthalts in Ägypten ins Krankenhaus gekommen und dann nach Dänemark gebracht worden. Man habe ein Geschwür im linken Lungenflügel entdeckt, das sich glücklicherweise als gutartig herausgestellt habe, hieß es.

Bereits im September hatte das Königshaus bekanntgegeben, dassPrinz Henrik an Demenz erkrankt ist. Seitdem trat er kaum noch öffentlich auf. Zuvor hatte der 83-Jährige Schlagzeilen gemacht, weil er nach seinem Tod nicht neben seiner Frau Margrethe in der Domkirche von Roskilde bestattet werden will.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gedenken an Lady Di? Darum war der Platz neben Prinz William frei

Die Höhepunkte der Royal-Wedding im Ticker: Wir berichten von der Hochzeit von Harry und Meghan aus Windsor - mit vielen Hintergrundinfos und Tratsch.
Gedenken an Lady Di? Darum war der Platz neben Prinz William frei

„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Bei der Berichterstattung über die Hochzeit von Prinz Harry und seiner Meghan hat so mancher ZDF-Zuschauer seinen Ohren nicht getraut. Angesichts einiger fragwürdiger …
„Mätresse“ und „fantastisch schwarz“: ZDF-Moderation über Royal Wedding sorgt für Entsetzen

Todesfall! Schock-Nachricht für Moderatorin Sonya Kraus 

Das vergangene Wochenende war für Sonya Kraus sehr traurig: Ihr geliebter Hund Franky ist von ihr gegangen. Doch trotz ihrem Verlust muss sie jetzt besonders tapfer …
Todesfall! Schock-Nachricht für Moderatorin Sonya Kraus 

„Asoziale Menschen“: Ex-“Mister Germany“ rastet bei Facebook komplett aus

Jetzt hat Dominik Bruntner die Faxen dicke: Bei Facebook lässt der ehemalige „Mister Germany“ seinem Frust freien Lauf. Ein Ereignis will er nicht einfach so hinnehmen.
„Asoziale Menschen“: Ex-“Mister Germany“ rastet bei Facebook komplett aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.