Nach erfolgreicher OP

Prinz Joachim aus französischem Krankenhaus entlassen

Prinz Joachim zu Dänemark ist auf dem Weg der Besserung. Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa
+
Prinz Joachim zu Dänemark ist auf dem Weg der Besserung. Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa

Der dänische Royal, der in Frankreich lebt, befindet sich auf dem Weg der Besserung, nachdem ihm ein Blutgerinsel aus dem Hirn entfernt worden ist.

Kopenhagen (dpa) - Nach einer Operation wegen eines Blutgerinnsels im Gehirn und mehreren Tagen auf der Intensivstation ist der dänische Prinz Joachim (51) aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Wie das dänische Königshaus am Dienstag mitteilte, hat der Sohn von Königin Margrethe II. (80) und jüngere Bruder von Kronprinz Frederik (52) das Universitätskrankenhaus im französischen Toulouse am Montagabend verlassen. Nach Ansicht der Ärzte habe sich seine Gesundheit in dem Maße verbessert, dass er aus dem Klinikum entlassen werden könne. Er hält sich nun auf dem Château de Cayx auf - das Schloss haben Margrethe und ihr 2018 gestorbener Mann Prinz Henrik einst gemeinsam erworben.

Joachim, der in der dänischen Thronfolge hinter seinem Bruder und dessen vier Kindern an Position sechs steht, war am 24. Juli in das Krankenhaus in Toulouse eingeliefert worden. Unmittelbar darauf war er wegen des Gerinnsels erfolgreich operiert worden. Körperliche Folgen trägt er von dem Eingriff nach Angaben des Königshauses nicht davon. Der dänische Prinz war vergangenes Jahr mit seiner Ehefrau Marie (44) - einer gebürtigen Französin - nach Frankreich gezogen.

Vor kurzem war verkündet worden, dass er im September neuer Verteidigungsattaché Dänemarks in Paris werden soll.

© dpa-infocom, dpa:200804-99-39893/2

Königshaus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021
Leute

Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021

Am 7. Januar ist es wieder so weit und die begehrten Goldjungen werden verliehen. Zu den besten Filmen 2021 und Oscar-Anwärtern zählen unter anderem ein Musical-Remake …
Oscar-Vorbote: US-Verband wählt zehn beste Filme von 2021
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“
Leute

JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Viele Fans von Jean Pierre „JP“ Kraemer (40) mögen den YouTube-Star wegen seiner humorvollen Art. Doch nun hat der Dortmunder ein sehr ernstes Video hochgeladen.
JP Kraemer bricht vor laufender Kamera in Tränen aus: „Einmal durch die Hölle ...“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.