Freedom of the City Dublin

Protestaktion: Rockstar Bob Geldof gibt Auszeichnung zurück 

Bob Geldof ist nicht nur für seine Musik bekannt - auch politisches und soziales Engagement machen den irischen Rockmusiker aus. Nun gibt er eine Auszeichnung der Stadt Dublin zurück. Der Grund: Er möchte ein politisches Statement setzen. 

Der irische Rockmusiker Bob Geldof (66) hat aus Protest gegen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi und die Verfolgung der muslimischen Rohingya-Minderheit in ihrem Land eine Auszeichnung zurückgegeben. Er wolle den Ehrenpreis der Freiheit der Stadt Dublin nicht mehr, sagte der irische Musiker am Montag.

Die Auszeichnung entspricht in etwa einer Ehrenbürgerschaft. Der Mitbegründer der Boomtown Rats und Initiator von Projekten wie Live Aid engagiert sich seit Jahrzehnten für Arme und Verfolgte.

Er sei zwar stolz darauf, Dubliner zu sein, wolle aber nicht den gleichen Titel tragen wie Suu Kyi. Die Assoziation der Friedensnobelpreisträgerin mit der irischen Hauptstadt „beschämt uns alle“. Sie habe sich zur „Dienerin des Genozids“ gemacht.

Als er die Auszeichnung in der Stadtverwaltung am Montag zurückgab, unterhielt sich Geldof noch mit den Angestellten dort. „Dublin sollte nichts mit diesem Krieg zu tun haben“, betonte der Polit-Aktivist und Musiker („I Don't Like Mondays“).

Wegen der Gewalt gegen die Rohingya steht die Regierung von Suu Kyi massiv in der Kritik. Seit August sind mehr als 600 000 Rohingya aus Myanmar geflohen. Viele von ihnen hatten UN-Ermittlern von Gewalttaten durch das Militär berichtet, darunter Massentötungen, Vergewaltigungen und Brandschatzungen. Suu Kyi war international dafür kritisiert worden, das Militär gewähren zu lassen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Serien-Sensation: Ex-Präsident Obama unterschreibt Vertrag mit Netflix

Vom US-Präsidenten zum TV-Producer: Barack Obama hat zusammen mit seiner Frau Michelle einen Produktionsvertrag mit dem Streaming-Dienst Netflix unterzeichnet.
Serien-Sensation: Ex-Präsident Obama unterschreibt Vertrag mit Netflix

Harry und Meghan beginnen Ehe mit royalen Pflichten

Meghans neue Rolle im Königshaus wird wohl die der Botschafterin für Frauenrechte sein. Eine Pause nach der Trauung gönnen sich Meghan und Prinz Harry nicht: Auf …
Harry und Meghan beginnen Ehe mit royalen Pflichten

Im Storchen-Hauptquartier: Adebar wieder auf dem Vormarsch

Verstopfte Schornsteine, Kotspuren und ein gefährlicher Appetit auf bedrohte Arten: Der Storch ist im Elsass wieder auf dem Vormarsch - nicht zur Freude aller. Seinen …
Im Storchen-Hauptquartier: Adebar wieder auf dem Vormarsch

Frischer Wind für die britische Monarchie

Ein Bischof predigt feurig, das Volk darf ins Schloss, die Gästeschar ist bunt gemischt. Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan zeigt: Sie wollen manches anders machen. …
Frischer Wind für die britische Monarchie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.