Bei seinem Gig in Charlottesville 

Provokation im Hymnenstreit: Auch Pharrell Williams kniet nieder

+
Pharrell Williams.

Der Sänger Pharrell Williams kniete bei seinem jüngsten Auftritt nieder, um seiner Solidarität für die von Trump kritisierten NFL-Spieler symbolischen Ausdruck zu verleihen.

Charlottesville - Musiker Pharrell Williams (44) zeigt sich im Hymnenstreit solidarisch mit Spielern der US-Footballliga NFL, die sich während der Nationalhymne aus Protest hinknien. „Wenn ich mich jetzt für die Menschen in meiner Heimatstadt oder meinem Staat hinknien möchte, mache ich das. Dafür steht diese Flagge“, sagte Williams am Sonntagabend (Ortszeit) bei einem Festival in Charlottesville und verwies auf die in den USA geltende Meinungsfreiheit. Dabei kniete er auf der Bühne. In dem Ort in Williams' Heimatstaat Virginia gab es vor wenigen Wochen rechtsextremistische Ausschreitungen.

Einen Tag zuvor hatte bereits Soullegende Stevie Wonder (67) bei einem Konzert in New York mit einer ähnlichen Geste „für unseren Planeten, unsere Zukunft, unsere Oberhäupter und unseren Globus“ gebetet.

Donald Trump versteht die Aktion als Affront gegen die amerikanische Flagge

Die Protestaktion der US-Sportler während der Nationalhymne richtet sich gegen soziale Ungerechtigkeit zwischen ethnischen Gruppen. US-Präsident Donald Trump kritisierte das symbolische Knien scharf und forderte die Teambesitzer auf, Spieler zu feuern, die während der Nationalhymne nicht stehen. Außerdem hielt er Fans an, Football-Spiele fortan zu boykottieren. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vanessa Mai: Jetzt packt sie über Schlager-Queen Helene Fischer aus

Stress mit Helene Fischer? Jetzt packt Vanessa Mai ⚡ über die Schlager-Queen aus und erzählt, wie es wirklich aussieht. 
Vanessa Mai: Jetzt packt sie über Schlager-Queen Helene Fischer aus

„Hätte nie geglaubt, dass ich mir das stechen lasse“ - Vanessa Mai erklärt ihr intimstes Tattoo 

Vanessa Mai lüftet ihre Tattoo-Geheimnisse. Vor einer Verzierung wurde sie eindringlich gewarnt. 
„Hätte nie geglaubt, dass ich mir das stechen lasse“ - Vanessa Mai erklärt ihr intimstes Tattoo 

Pietro Lombardi kehrt zu DSDS zurück: Das ist sein neuer Job

Pietro Lombardi (26) ist ab der kommenden Staffel Jury-Mitglied von „Deutschland sucht den Superstar“. Das teilte Jury-Boss Dieter Bohlen (64) freudig auf Instagram mit.
Pietro Lombardi kehrt zu DSDS zurück: Das ist sein neuer Job

Wie Gesundheitswandern jung hält

Mit sogenannten Gesundheitswanderungen zielt der Deutsche Wanderverband auf Couch-Potatoes und ältere Wandereinsteiger. Ein Ausflug mit rüstigen Senioren an den Rhein …
Wie Gesundheitswandern jung hält

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.