Raunen im Publikum

Die Queen besucht die London Fashion Week

Königin Elizabeth II. und Modepäpstin Anna Wintour (r) auf der London Fashion Week. Foto: Yui Mok
1 von 5
Königin Elizabeth II. und Modepäpstin Anna Wintour (r) auf der London Fashion Week. Foto: Yui Mok
Die britische Königin Elizabeth II. (l) auf der Fashion Week. Foto: Yui Mok
2 von 5
Die britische Königin Elizabeth II. (l) auf der Fashion Week. Foto: Yui Mok
Die britische Königin Elizabeth (Mitte l)  mit Anna Wintour (Mitte r) auf der London Fashion Week. Foto:
3 von 5
Die britische Königin Elizabeth (Mitte l)  mit Anna Wintour (Mitte r) auf der London Fashion Week. Foto:
Königin Elizabeth II. (2.v.l) verfolgt mit Caroline Rush (l), Geschäftsführerin der Fashion Week, und Anna Wintour (3.v.l) die Show von Richard Quinn. Foto: Yui Mok
4 von 5
Königin Elizabeth II. (2.v.l) verfolgt mit Caroline Rush (l), Geschäftsführerin der Fashion Week, und Anna Wintour (3.v.l) die Show von Richard Quinn. Foto: Yui Mok
Die britische Königin Elizabeth verlieh dem britischen Designer Richard Quinn den Preis "Queen Elizabeth II Award for British Design". Foto: Isabel Infantes
5 von 5
Die britische Königin Elizabeth verlieh dem britischen Designer Richard Quinn den Preis "Queen Elizabeth II Award for British Design". Foto: Isabel Infantes

Hoher Besuch bei der Londoner Fashion Week: Die Queen besucht eine Modenschau und nimmt in der ersten Reihe Platz.

London (dpa) - Überraschend hat die britische Königin Elizabeth II. der Fashion Week in London einen Besuch abgestattet. Die 91-Jährige war am Dienstagabend Überraschungsgast bei der Modenschau des britischen Designers Richard Quinn, wie die Zeitung "The Guardian" berichtete.

Ein Raunen ging durchs Publikum, als die Queen den Saal betrat. Die Gäste erhoben sich zu Ehren der Monarchin. Gleichzeitig zückten viele ihre Smartphones, um einen Schnappschuss zu machen.

Während der Schau saß Elizabeth in der ersten Reihe neben der Chefredakteurin der Modezeitschrift "Vogue", Anna Wintour (68). Die Monarchin nahm an der Veranstaltung teil, um Quinn im Anschluss den "Queen Elizabeth II Award for British Design" zu verleihen. Sie erklärte, der Preis sei eine Anerkennung der "herausragenden Handwerkskunst" der britischen Modeindustrie.

Bericht Guardian

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Schlager-Sternchen Vanessa Mai (26) sitzt breitbeinig im Auto - und ihre Fans gaffen verwirrt auf eine Stelle. Zeigt sie sich unten ohne?
Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto - Fans starren nur auf eine Stelle

Dschungelcamp 2019: Diese Neuerung kommt in der nächsten Staffel

RTL hat schon länger angekündigt, dass es ein Dschungelcamp 2019 geben wird. Einige Promis haben bereits angekündigt, dass sie gerne Kandidaten in der Show wären - zudem …
Dschungelcamp 2019: Diese Neuerung kommt in der nächsten Staffel

Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram: Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 

Auf dem Instagram-Account von Miley Cyrus gibt es nichts mehr zu sehen - die Sängerin hat alle ihre Bilder gelöscht. Was steckt dahinter? 
Miley Cyrus löscht alle Fotos auf Instagram: Fans haben dunklen Verdacht, was dahinter steckt 
Video

Schon wieder: Krasse Typveränderung bei Sarah Lombardi - das ist das Ergebnis

Haare bis zur Hüfte? So kannte man Sarah Lombardi, bis sie sich vor einigen Wochen von ihrer Mähne trennte. Das hat ihr offenbar nicht gereicht, denn jetzt machte sie …
Schon wieder: Krasse Typveränderung bei Sarah Lombardi - das ist das Ergebnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.