Privates Dinner

Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern Hochzeitstag

+
Königin Elizabeth II. und Prinz Philip im White Drawing Room in Windsor Castle. Foto: Matt Holyoak/Camerapress

Auf den Tag genau vor 70 Jahren haben die britische Königin Elizabeth II. und Prinz Philip sich das Jawort gegeben. Aus diesem Anlass veröffentlicht der Buckingham-Palast neue Porträts des Paares.

London (dpa) - Die britische Queen (91) und ihr Mann Prinz Philip (96) haben zu ihrem 70. Hochzeitstag am Montag neue offizielle Portraitfotos bekommen. Auf den Bildern des britischen Fotografen Matt Holyoak, die der Buckingham-Palast per Twitter verbreitete, sind die beiden im Weißen Salon auf Schloss Windsor zu sehen.

Elizabeth II. trägt darauf dasselbe Kleid, in dem sie sich bereits in einer Messe anlässlich ihrer Diamantenhochzeit vor zehn Jahren gezeigt hatte, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Das cremefarbene Kleid wurde von der Modeschöpferin Angela Kelly entworfen.

Ein weiteres, am Samstag veröffentlichtes Foto zeigt Königin Elizabeth mit Prinz Philip im Schloss Windsor vor den Gemälden von König Georg III. (1738-1820) und seiner Gemahlin Charlotte, die 57 Jahre lang verheiratet waren.

Zu den Gratulanten am runden Hochzeitstag gehörten der älteste Sohn des Paares, Prinz Charles, dessen Sohn Prinz William sowie die britische Premierministerin Theresa May, die dem Paar per Twitter ihre Glückwünsche übermittelten. "Sie (Elizabeth II. und Prinz Philip) haben ihr Leben dem Dienst am Vereinigten Königreich und am Commonwealth gewidmet - ihnen meine besten Wünsche zu diesem besonderen Ereignis", so May.

Den 70. Hochzeitstag wird das Paar nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit Freunden und Familienangehörigen bei einem privaten Dinner auf Schloss Windsor verbringen. Öffentliche Veranstaltungen mit den Royals sind nicht geplant. Eine Begründung dafür nannte der Buckingham-Palast nicht. In Westminster Abbey, wo die damalige Prinzessin dem damaligen Leutnant Philip Mountbatten von der Royal Navy 1947 das Jawort gab, wird es ein längeres Glockengeläut geben.

Twitter-Account der Königsfamilie

Tweet Theresa May

Tweet Prinz Charles/Clarence House

Tweet Prinz William und Kate/Kensington Palace

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Wenn der Ex heiratet: Prinz Harry lud auch seine ehemaligen Partnerinnen zu der Trauung mit Meghan ein. Eine hatte so ihre Sorgen, die andere soll geweint haben. 
Jetzt kommt raus: Tränen und Sorgen - so ging es Harrys Ex-Freundinnen vor der Hochzeit

Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Oscar-Preisträger Morgen Freeman hat sich gegen die Belästigungsvorwürfe gewehrt. Er wolle nicht mit Harvey Weinstein gleichgesetzt werden.
Morgan Freeman wehrt sich gegen Belästigungsvorwürfe: „Habe keine Frauen angegriffen“

Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Bekannt wurde er durch Liebesfilme wie „Notting Hill“ oder „Tatsächlich Liebe“. Jetzt hat sich der britische Schauspieler Hugh Grant auch im echten Leben getraut und …
Der ewige Junggeselle ist unter der Haube - Hugh Grant hat sich getraut

Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

"Flower Power" war dieses Mal das Motto bei der Show "Let's Dance". Damit schaffte es RTL bei den Einschaltquoten vor den sonst so erfolgreichen ZDF-Freitagskrimi. Nur …
Kopf-an-Kopf-Rennen im Abendprogramm

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.